Die faulsten Herrschaften der Welt

Hier sind Fragen zum Verhalten der Ratten untereinander (z.B. Integration, Zähmung), aber auch gegenüber dem Menschen richtig.

Moderator: Maggi

Die faulsten Herrschaften der Welt

Beitragvon OliUndDieRatten » Di 5. Dez 2017, 20:21

Hey zusammen,
wie sind eure Erfahrungen bei männlichen Ratten in Sachen Aktivität?
Meine zwei Freunde kommen mir so extrem unmotiviert vor, sie lassen sich am Abend mal
ohne Widerstand rausnehmen und setzen sich in die Kapuze oder mit mir zusammen ins Bett,
da legen sie sich aber direkt wieder hin und machen die Augen zu. Sie haben einen riesigen Käfig,
den ich offen lasse, so dass sie in ihrem eigenen Zimmer rumlaufen könnten, das nutzen sie aber
überhaupt nicht, sie laufen ab und an mal abends bißchen im Käfig rum um was zu Essen zu holen,
liegen dann aber wieder in irgend ner Hängematte oder Häußchen rum.
Auch wenn ich mal im Raum übernachte ist eigentlich garnichts von ihnen zu hören,
wo sie ja eigentlich Nachts aktiver sein sollten...
Ist es normal das männliche Ratten einfach viel schlafen und faul sind oder meint ihr
die beiden sind gelangweilt und deprimiert?
Beste Grüße von Oli, Fjodor und Ernesto
OliUndDieRatten
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 19:52

Re: Die faulsten Herrschaften der Welt

Beitragvon Charlesy » Di 5. Dez 2017, 22:36

Hallo Oli,
wie alt sind denn deine Jungs?
Vielleicht täte es ihnen auch gut, wenn sie noch Gesellschaft bekämen - zwei ist eigentlich zu wenig.
Liebe Grüße,
Charlesy
Charlesy
Mitglied
 
Beiträge: 779
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Waghäusel

Re: Die faulsten Herrschaften der Welt

Beitragvon OliUndDieRatten » Di 5. Dez 2017, 23:48

Hey, die beiden sind ca. 1,5jahre...hab die beiden durch ne Notfallvermittlung bekommen, wollte eigentlich keine mehr,
weil mich das psychisch ziemlich belastet wenn sie älter werden und ich nur unschöne Erfahrungen hatte.
Aber aktuell gibt es auch im Tierheim Koblenz 16 Männchen zu vermitteln, vielleicht sollte ich doch drüber nachdenken...
Es gibt ja so die schon auf der Welt sind und dringend Hilfe brauchen...
Meinst du denn die Vergesellschaftung klappt gut, meine beiden sind jetzt doch schon sehr an ihr Leben gewöhnt, Ernesto ist rießig und
dominant und Fjodor ein ganz schmächtiger Albino...
Vielen Dank für deine Nachricht
OliUndDieRatten
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 19:52

Re: Die faulsten Herrschaften der Welt

Beitragvon Charlesy » Mi 6. Dez 2017, 00:54

Nun, mit 1,5 Jahren sollte sie doch agiler sein. Wie ist denn ihr Käfig eingeräumt? Haben sie dort und im Auflauf Spielzeug und interessante Dinge zum Untersuchen? Wieviel Zeit verbringst Du denn mit ihnen?
Gesellschaft würde ihnen sicherlich guttun - wie Du hier ja lesen kannst: Ratten sind sehr soziale Tiere und ein Rudel beginnt ab 3 Tierlein. Mit viel Geduld gelingt so ziemlich jede Vergesellschaftung - in ganz seltenen Fällen hat ein Tierlein ein so schlimmes Schicksal hinter sich, daß es nicht gelingt. Schau Dir die Tierlein im TH Koblenz doch einfach mal an, vielleicht findest Du Freunde für deine Jungs? Falls deine kastriert sind: im TH Andernach sitzen drei zuckersüße Mädels, die auch vom Alter her zu deinen Jungs passen könnten.
Liebe Grüße,
Charlesy
Charlesy
Mitglied
 
Beiträge: 779
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Waghäusel

Re: Die faulsten Herrschaften der Welt

Beitragvon Nienor » Mi 6. Dez 2017, 09:08

Hey

Wenn es um Faulheit bei den Jungs geht, zeige ich ja gern dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=NXWdCdilx-8
Die Jungs damals waren 10 Monate (Jeremy, der Agouti Varigated), 1,5 Jahre (Jamie, Murphy & Calimero, die Schwarzlinge und der Black Variegated «Pixxel») und 2,5 Jahren (Domino, der Siam). Und selbst Opi Domino, der mit seiner HHL schon arge Schwierigkeiten beim Laufen hatte, war deutlich aktiver als deine Jungs.

Ich habe immer das Gefühl, dass die Jungs von ihren Besitzern so faul gemacht werden. Es endet irgendwo in einer selbsterfüllenden Prophezeiung .. Jungs gelten als ruhiger, dann wird ihnen weniger körperliche und vor allem geistige Beschäftigung geboten und schon werden sie auch fauler .. und das Programm wird noch weiter runtergeschraubt .. ein Teufelskreis.

Es wäre wirklich gut, wenn du nochmal zwei noch nicht so "verfaulte" Jungs dazu holst und bei denen von Anfang an am Ball bleibst - zum Beispiel mit Futterbeschäftigung im Auslauf. Meist schauen sich die anderen Ratten von denen auch etwas ab. Hier waren es zwar immer die Neuen, die von den Alteingesessenen mitgezogen wurden, aber warum sollte es bei dir nicht auf umgekehrt sein ;)
Liebe Grüsse von Nienor und ihren Langschwanzflauschnasen

Der größte Feind des Heimtiers ist der unwissende Besitzer.
Silvia Blahak
Benutzeravatar
Nienor
Mitglied
 
Beiträge: 428
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Die faulsten Herrschaften der Welt

Beitragvon OliUndDieRatten » Mi 6. Dez 2017, 10:13

Hey, Danke ihr beiden.
Scheinbar sollten die beiden doch bißchen mehr beschäftigt werden.
Sie haben eine Zuhause in ihrem eigenen Zimmer, ca. 150x80 und 170cm hoch, vebunden mit nem kleineren ca 50x100cm.
Beide Anlagen sind nach vorne komplett offen, so dass sie über Kartons, Stühle und Bretter auch dauerhaft raus könnten und dann
noch ein paar Quadratmeter zum rumlaufen haben. Auch aufs Dach von ihrer Anlage können sie, da sind sie auch oft.
Zur Ausstattung sind Hängematten, 2 Holz Häußchen, Bretter und Kartons drinnen...
Wo ich gerade das Video sehe gibt es ja noch einiges an Möglichkeiten, da mache ich mich zu allererst mal dran!
Ich nehm die Beiden jeden Abend raus, da sitzen sie dann wie gesagt brav in der Kapuze oder wenn sie unruhig werden lass ich sie runter
und wir sitzen zusammen im Bett und schauen zusammen nen Film oder so, bzw. ich schauen, die beiden schlafen oder knabbern was..
Am Wochenende bin ich manchmal weg, da kümmere ich mich Freitag nachmittag noch um sie und bin Sonntag wieder für sie da, das geht leider nicht anders.
Vielleicht bin ich aber selbst zur zeit auch nicht viel aktiver als die beiden und auch nicht sehr motiviert,
da sind eure Nachrichten nur umso motivierender den beiden mal Abwechslung zu bieten.
Einen dritten Kollegen könnte ich mir vorstellen, bei noch mehr weiß ich gerade nicht ob ich mir das zutraue...
Kastriert sind sie nicht, da kommen nur Männchen in frage.
OliUndDieRatten
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 19:52

Re: Die faulsten Herrschaften der Welt

Beitragvon Charlesy » Mi 6. Dez 2017, 17:48

Wäre super, wenn Du weiteren Tierlein ein neues Heim schenken würdest:). Du kannst ja nach und nach aufstocken.
Wenn ich fragen darf: Was waren denn die schlimmen Erfahrungen, die Du gemacht hast?
Lg, Charelsy
Charlesy
Mitglied
 
Beiträge: 779
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Waghäusel

Re: Die faulsten Herrschaften der Welt

Beitragvon OliUndDieRatten » Mi 6. Dez 2017, 21:05

Hey,
ja, mal schauen ob ich irgendwo einen passenden Kollegen finde, im Tierheim Koblenz sind alle leider noch sehr jung.
Das darfst du fragen, in erster Linie fast immer Tumore und die Todesspritze bei der Ärztin...
Aber auch wenn es mal eine ohne Tumor geschafft hat war es recht unschön.
OliUndDieRatten
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 19:52


Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast