Angst vor Integration oder Bad Aiblinger

Hier sind Fragen zum Verhalten der Ratten untereinander (z.B. Integration, Zähmung), aber auch gegenüber dem Menschen richtig.

Moderatoren: chrisberlin, Asli

Antworten
Benutzeravatar
maxi
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Elsterheide

Angst vor Integration oder Bad Aiblinger

Beitrag von maxi » Di 2. Aug 2016, 13:49

Hallo ihr,

von Vlad stammt das Zitat: Der Mensch ist das größte Hindernis bei der Integration.
Und so fühle ich mich gerade.

Ich habe hier 3 Bad Aiblinger, ziemliche Zwerge, aber durch ihre Kinderstube sehr geprägt. Heißt, von Mensch lassen sie sich nur widerwillig anfassen, wenn überhaupt. Ihre Integration verlief über einen sehr langen Zeitraum, weil sie alles anfielen, was nach Ratte roch. Das Einzelratz Kiki ist bei denen, liebt ihren Mensch, kämpft aber immer mal, jetzt immer noch, mit denen. Meine letzte Omi musste gestern über die RBB gehen, nun steht also die Integration an.

Mit 5 total lieben Mädels, schön groß, die sich in den 4 Wochen, die sie nun hier sind, super an Mensch gewöhnt haben. Ich habe den Dom in der Mitte geteilt, und musste die Spalten an den Seiten zumachen, weil es Verletzungen an Rattenschwänzen gab. Das heißt, die Alten schnaufen nicht nur nach oben, sondern beißen auch.

Heute Abend will ich alle in die Badewanne packen "/phpbb/images/smiles/icon_eek.gif"> "/smilies/Emotionen/emo_0909.gif" BORDER="0"> "/phpbb/images/smiles/icon_confused.gif">

Ich bräuchte bisschen euren Beistand.

LG
maxi

Benutzeravatar
Yumeko84
Mitglied
Beiträge: 915
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Würzburg

Angst vor Integration oder Bad Aiblinger

Beitrag von Yumeko84 » Di 2. Aug 2016, 13:59

Hallo

Vielleicht erklärst du deine Integrationsmethode nochmal. Ich hab grad ein ziemlich schockierendes Bild davon, das ganz und gar nicht allem entspricht, was für Integrationen sinnvoll ist. Hast du sie wirklich gerade im selben Käfig, und das sogar obwohl sie sich da gerade wirklich dran hochfahren? Wenn sie den ganzen Tag heiß laufen und die Aggressionen gegeneinander hochfahren kannst du die Integration gepflegt vergessen und ich warne davor, sie in so einem Zustand zusammen zu setzen, insbesondere auf so engem Raum, der auch noch zum Revier gehört.

Ich hab selbst Bad Aiblinger, die nach der Rettung noch viele Monate alleine saßen, die Jungs sind deutlich in ihrer Aussprache, waren aber überaus angenehm in der Integration, vor allem wenn die anderen Ratten normal drauf waren (mit Panik-Ratten tut sich jede neue Ratte schwer).
Das hat nichts mit ihrer Herkunft zu tun.

Setz sie wie es sich gehört erstmal weit auseinander in getrennte Käfige, dann lass sie einige Tage zur Ruhe kommen und dann fängst du mit der Integration auf neutralem Boden an. Und wenn du dir unsicher bist, probiere erst einmal jeden einzeln aus und schau, wie jeder alleine auf die Neuen reagiert und erst dann gibst du dir die volle Dröhnung "/phpbb/images/smiles/icon_smile.gif"> Mach ich schon auch so. Die Streithähne gehen auch ruhiger auf die Neuen zu, wenn sie nicht ihr eigenes Rudel als Verstärkung dabei haben.

Nimms erstmal so, wie es ist, manche Intis laufen besser als man es vorher je geahnt hätte. Wie sie läuft wird man erst sehen, wenn sie angelaufen ist.

Liebe Grüße
Judith [addsig]

Benutzeravatar
maxi
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Elsterheide

Angst vor Integration oder Bad Aiblinger

Beitrag von maxi » Di 2. Aug 2016, 14:32

Hallo Judith,

also: so ein Unidom ist doch eigentlich dafür gedacht, mehrere Rudel zu haben, und es gab noch nie solche Probleme.

Das Gebiet, wo ich sie zuerst zusammen setze ist natürlich neutral, keine der Ratten kennt unser Bad und die Badewanne ist nur für die ersten 5 min, um überhaupt erst mal einen Überblick zu bekommen, wie sie sich benehmen. Regen sie sich total auf, wird abgebrochen, irgendwann geht's ins Bad, also aus der Badewanne raus ohne Versteckmöglichkeiten, die dann nach und nach dazu kommen, je nachdem, wie es läuft, das ist der Plan. Damit haben wir bis jetzt alle, auch die schwierigen Integration zum Erfolg geführt.

Aber du hast schon Recht, das mit dem Unidom ist da nicht ganz optimal, das Einzeln zusammenbringen habe ich auch schon überlegt, habe aber so meine Bedenken wegen der verschiedenen Größen. Eine von den Neuen ist bestimmt doppelt so schwer wie ein Bad Aiblinger "/smilies/Emotionen/emo_0405.gif" BORDER="0">

[b]Zitat:[/b] Nimms erstmal so, wie es ist, manche Intis laufen besser als man es vorher je geahnt hätte. Wie sie läuft wird man erst sehen, wenn sie angelaufen ist.

Danke dafür, so seh ich das auch!
VG
maxi

Benutzeravatar
Nienor
Mitglied
Beiträge: 374
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Angst vor Integration oder Bad Aiblinger

Beitrag von Nienor » Di 2. Aug 2016, 21:34

Hey

[b]Zitat:[/b] also: so ein Unidom ist doch eigentlich dafür gedacht, mehrere Rudel zu haben, und es gab noch nie solche Probleme

Da hattest du aber bisher Glück, denn Ratten sind nicht dafür gedacht, direkt an ihren Reviergrenzen auf fremde Ratten zu treffen.
Abtrennen kannst du im Dom höchstens Module als temporäre Krankenstation, wo dann ein Teil vom Rudel abgetrennt wird.
Die Haltung von mehreren Rudeln im Dom ist nicht empfehlenswert. Warum siehst du ja jetzt selbst. [addsig]

Antworten