Große Sorge um Nikki

Hier sind Fragen zum Verhalten der Ratten untereinander (z.B. Integration, Zähmung), aber auch gegenüber dem Menschen richtig.

Moderatoren: chrisberlin, Asli

Charlesy
Mitglied
Beiträge: 1041
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Waghäusel

Große Sorge um Nikki

Beitrag von Charlesy » Di 4. Okt 2016, 20:45

Liebe Nienor,
um welches Medikament handelt es sich denn? Kennst Du den Namen?
Wäre nett, wenn Du ihn posten würdest, damit ich das nie meinen Lieben gebe.
Lg, Charlesy

Benutzeravatar
Nienor
Mitglied
Beiträge: 374
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Große Sorge um Nikki

Beitrag von Nienor » Di 4. Okt 2016, 20:50

Hey

Es ist tatsächlich das Enrobactin, wie ich im Zug vermutet hatte "/phpbb/images/smiles/icon_frown.gif">
"referrer.php?raturl=http://www.pharmazie.com/graphic/A/90/8-36590.pdf" target="_blank">http://www.pharmazie.com/graphic/A/90/8-36590.pdf
ICH würde sofort bei dem Tierarzt auf der Matte stehen und eine Alternative verlangen, wenn er mir nicht zu 100 Prozent versichern kann, dass die Variante, die er mir gegeben hat, nicht ausschliesslich per Schlundsonde verabreicht werden soll, weil sie sonst zu alkalisch ist. [addsig]

Miirabell
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Große Sorge um Nikki

Beitrag von Miirabell » Mi 5. Okt 2016, 01:12

Nun, und was jetzt????? "/phpbb/images/smiles/nixweiss.gif"> "/phpbb/images/smiles/nixweiss.gif"> "/phpbb/images/smiles/nixweiss.gif">

Man kann mir doch nicht so ne Nachricht hinknallen und dann erwarten, dass ich weiß, was ich tun soll "/phpbb/images/smiles/icon_frown.gif"> "/phpbb/images/smiles/icon_confused.gif">

Antibiotika einfach absetzen?! Neue suchen?! Tierklinik anrufen? "/phpbb/images/smiles/nixweiss.gif">
Auf der Matte stehen ist leichter gesagt als getan, wenn der TA jetzt 2 Wochen im Urlaub ist.....

Im Netzt steht ja nicht einmal irgendwo, was man tun kann, WENN man den Tieren das Zeug schon seit 5 Tagen gibt. "/phpbb/images/smiles/icon_mad.gif"> Sowas liebe ich ja... Panik machen diese Internteseiten überall (HOCHGIFTIG, ÄTZEND, KANN TIERE UMBRINGEN) und dann keine Vorschläge für Problembehandlungen auflisten ... "/phpbb/images/smiles/icon_confused.gif"> "/phpbb/images/smiles/icon_cry.gif">

Benutzeravatar
Tamaxis
Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Kontaktdaten:

Große Sorge um Nikki

Beitrag von Tamaxis » Mi 5. Okt 2016, 01:36

Huhu,

ich würde es so machen:
wenn dein TA im Urlaub ist, der, der es verschrieben hat. Würde ich morgen in der Tierklinik anrufen und die Situation schildern.

Unsere Tierklinik ist recht motiviert .
Uns wurde Convenia verschrieben das ist ein AB mit Depotwirkung. Bei Katzen reicht es 2 Wochen, bei Ratten 4-5 Tage.
Die Ärzte meinten ich soll es in 2 Wochen wieder geben, ich habe gesagt, dass ich eine andere Information habe und sie haben bei der Firma angerufen und direkt nachgefragt. Und sie haben meins dann auch bestätigt.

LG
Tamaxis [addsig]

Miirabell
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Große Sorge um Nikki

Beitrag von Miirabell » Mi 5. Okt 2016, 01:45

Puh.... also... ich habe jetzt bei der Tierrettung angerufen und habe nachgefragt... die meinten, dass dieses Enrobactin ein total übliches Antibiotika sei. Sie haben extra noch einmal nachgelesen und das soll für viele Zwecke verwendet werden/verwendet worden sein.

Ich soll auf keinen Fall einfach absetzen und wenn Nikki seit 5 Tagen das Zeug nimmt und absolut keine Auffälligkeiten passieren (negativ), dann soll ich sie ruhig weiter verabreichen. Sie hat mir zu 1000 % versichert, dass das Enrobactin nicht schädlich ist.

Ich vertraue jetzt Mal darauf... ich kann mir kaum vorstellen, dass mir die Tierrettung etwas vom Pferd erzählen würde... warum auch? "/smilies/Emotionen/emo_0405.gif" BORDER="0"> "/phpbb/images/smiles/icon_confused.gif">

Bin gerade echt verunsichert "/phpbb/images/smiles/icon_redface.gif"> "/phpbb/images/smiles/icon_cry.gif">

Antworten