Happy und Amira - Aufplustern - Angst? Aggression?

Hier sind Fragen zum Verhalten der Ratten untereinander (z.B. Integration, Zähmung), aber auch gegenüber dem Menschen richtig.

Moderatoren: chrisberlin, Asli

LaHallia
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Happy und Amira - Aufplustern - Angst? Aggression?

Beitrag von LaHallia » Do 15. Dez 2016, 08:26

Hallo,

du hast sicherlich Recht damit, dass die Ratten mehr interagieren müssen. Das Gefühl habe ich auch. Gestern habe ich den Federpuschel nicht mehr eingesetzt und den Babybrei nur mehr eingesetzt, um die Ratten positiv auf den Auslauf zu stimmen. Sprich: Ratte kommt aus dem Käfig und kriegt Brei. Dann habe ich ihn noch dazu verwendet Amira von Happies Käfig wegzulocken und um Happy/Amira und Happy/Prinzessin zusammenzubringen. Beide Paare haben brav vom selben Finger Babybrei geschleckt, obwohl Amira zunächst etwas halbherzig versucht hat, Happy mit der Pfote wegzuschieben.

Ich habe gestern auch alle Spielsachen aus dem Auslauf entfernt. Seitdem hat Amira keine Drohhaltung mehr. Sie borstelt hin und wieder noch ein bisschen, aber deutlich weniger als zu Beginn der Woche.

Happy sind andere Ratten wohl noch etwas suspekt. Wenn alle heraußen sind und Jamila und Amira streiten (Beispiel), dann macht Happy zwei Schritte auf sie zu, starrt und schnüffelt fasziniert und rennt dann in den Käfig, schießt dann sofort wieder heraus, rennt wieder rein.

Wegen der blöden Käfige muss ich mir echt was überlegen. Sie müssen mehr miteinander zu tun haben, habe ich den Eindruck.

Meint ihr es wäre ein arger Stress für Jamila und Amira - die noch nie ohne ihren Käfig Auslauf hatten - wenn ich sie - sollte ich es schaffen - mit Transportbox ins Bad setze und sie plötzlich keinen Rückzugsort mehr haben? Ich fürchte halt, dass Amira dann komplett aggro wird.

Eigentlich bin ich sehr zufrieden mit dem gestrigen Treffen.
Es wurde ein bisschen Popo beschnüffelt (hauptsächlich Happies Popo, während sie erhöht stand und Brei schlabberte), Happy hat Amiras Fell angeschnüffelt und die beiden haben sich ganz kurz gezankt.
Ich finde nur, sie sollten mehr miteinander zu tun haben.

Liebe Grüße,
LaHallia

Benutzeravatar
Katharina
Mitglied
Beiträge: 655
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Happy und Amira - Aufplustern - Angst? Aggression?

Beitrag von Katharina » Do 15. Dez 2016, 11:34

Huhu,
[b]Zitat:[/b] Und du solltest Amira, wenn sie borstelt keinen Brei geben um sie zu beruhigen . Damit belohnst du sie für das falsche Verhalten und das kann die Situation verschlimmern.
Wut und Angst kann man durch Wohlfühlmaßnahmen nicht verstärken (Ziel von Belohnung), nur abschwächen. (Wir kennen das sehr gut von uns selbst; warum dann ausgerechnet diese unsinnige Vorstellung mal Einzug in die Tierhaltung hielt - vor allem Hundehaltung - wird ein ewiges Rätsel bleiben. Mitlerweile hat sich das aber zum Glück geändert.)

[b]Zitat:[/b] Meint ihr es wäre ein arger Stress für Jamila und Amira - die noch nie ohne ihren Käfig Auslauf hatten - wenn ich sie - sollte ich es schaffen - mit Transportbox ins Bad setze und sie plötzlich keinen Rückzugsort mehr haben? Ich fürchte halt, dass Amira dann komplett aggro wird.
Nein, wird sie nicht. Ansonsten gilt bei Integrationen: Ausprobieren hinsichtlich Räume, Raumgrößen und Gegenstände ist unbedingt erlaubt. Zurück kann man immer. Achtet auf die Tiere, seid kreativ und [u]nicht[/u] so verzagt und ängstlich.

LG Katharina [addsig]

LaHallia
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Happy und Amira - Aufplustern - Angst? Aggression?

Beitrag von LaHallia » Do 15. Dez 2016, 12:40

Hallo Katharina,

dann werde ich mal versuchen alle im Bad zu versammeln. Happy hat nämlich schon die Angewohnheit, sich zu verkrümeln. Ich konnte gestern auch beobachten, dass das die Momente sind, in denen Amira borstelt.
Happy trifft auf die anderen Ratten. Sieht sich das ein paar Sekunden an und rennt in ihren Käfig. Amira will ihr hintennach, merkt dass Happy im Käfig ist und ich hindere sie daran zu ihr zu gehen. Dann borstelt sie.
Nach ein paar Sekunden im Käfig kommt Happy wieder raus, neugierig ist sie ja, und das geht wieder von vorne los.

Gestern konnte ich Happy und Amira und Happy und Prinzessin dazu bringen, Babybrei vom selben Finger zu schlecken. Und Amira nimmt keine Drohhaltung mehr ein, seit der Auslauf von Spielzeug und Verstecken befreit wurde. Ich bin also etwas entspannter.

Liebe Grüße,
LaHallia

Charlesy
Mitglied
Beiträge: 1041
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Waghäusel

Happy und Amira - Aufplustern - Angst? Aggression?

Beitrag von Charlesy » Do 15. Dez 2016, 13:09

Liebe LaHallia,
wie Du schreibst, ist deine Happy als Einzelratte aufgewachsen oder hat zumindest sehr lange alleine gelebt. Deshalb könnte es sein, daß sie das Sozialverhalten von Ratten - wenn überhaupt - nur rudimentär kennt. Was Du beschreibst, könnte in diese Richtung gehen: Sie geht neugierig auf die anderen zu, schaut, was diese Wesen so machen, weiß selbst nicht, wie sie reagieren soll und zieht sich zurück. Vielleicht hilft Dir dieser Thread zum besseren Verständnis: "referrer.php?raturl=http://www.rattenforum.de/phpbb/viewtopic.php?topic=216078 forum=2" target="_blank">http://www.rattenforum.de/phpbb/viewtopic.php?topic=216078 forum=2 . Auch der Thread zu Holger kann Dir nützliche Hilfestellungen geben.
Wenn das zutrifft, ist das kein Grund zur Panik oder Frustration, sondern nur ein Hinweis darauf, daß die Tierlein für die Integration einfach Zeit brauchen, denn Happy muss das Sozialverhalten erst richtig lernen. Damit hat sie ja schon angefangen. Also: Geduld, es wird schon klappen.
Lg, Charlesy

LaHallia
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Happy und Amira - Aufplustern - Angst? Aggression?

Beitrag von LaHallia » Do 15. Dez 2016, 23:20

Hallo Charlesy,

danke für den Link, ich werde ihn mir morgen durchlesen.
Da ich davon ausgehe, dass Happies Inti länger dauern wird als die drei Wochen, die wir damals bei Prinzessin, Jamila, Amira und Smoothie gebraucht haben, ist Happy heute in eine größere Voliere umgezogen. Sie ist ganz aus dem Häuschen.
Was sie überhaupt nicht draufhat ist klettern. Es scheint ihr nicht bewusst zu sein, dass sie sowas kann. Geht ja auch schwer, in einem Hamsterkäfig. "/phpbb/images/smiles/icon_evil.gif">
Aus der Voliere kommt sie nur über eine Leiter, das packt sie auch überhaupt nicht. Kein Leckerli, kein Federbuschel, keine Ratte der Welt hat sie über diese Leiter gebracht. Heute hat sie also leider keine der anderen Ratten getroffen. Ich hoffe, das schadet der Integration nicht.
Wir müssen jetzt mit Happy üben, wie man Leitern benutzt. Ich hoffe, sie kapiert es schnell, sodass die Inti nicht allzul ange unterbrochen ist.

Wie ist das eigentlich mit Unterbrechungen? Nicht, dass wir in der letzen Woche viel erreicht hätten, aber immerhin hat Amira ihr Borsteln reduziert und nimmt keine Drohhaltung mehr ein. Wenn sie Happy die nächsten drei Tage nicht mehr trifft, sondern nur riecht und hört, wirft uns das sehr zurück? Bzw macht das Amira wieder aggressiv? Hat da jemand Erfahrungen?

Liebe Grüße,
LaHallia

Charlesy
Mitglied
Beiträge: 1041
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Waghäusel

Happy und Amira - Aufplustern - Angst? Aggression?

Beitrag von Charlesy » Fr 16. Dez 2016, 01:24

Hallo,
laß' Happy doch einfach zuschauen, wenn die anderen auf einer Leiter klettern. Dann wird sie schnell lernen, wie es geht.
lg

LaHallia
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Happy und Amira - Aufplustern - Angst? Aggression?

Beitrag von LaHallia » Fr 16. Dez 2016, 08:29

Hi Charlesy,

sie sieht es eh. Sie steht an der offenen Türe und beobachtet, wie Amira und Prinzessin versuchen in ihren Käfig einzubrechen.
Prinzipiell hat sie großen Respekt davor, einen Käfig zu verlassen. Ich glaube nicht, dass das aus Angst ist. Sie lehnt sich ja immer so weit raus wie es geht, aber die Hinterpfötchen müssen am Käfig bleiben. Nur für die anderen Ratten und Leckerlis hat sie die Schwelle überschritten. Das mit der Leiter scheint wieder was ganz Anderes zu sein.
Ich sehe richtig, wie sie rutscht und nicht weiß wie sie gehen soll. Dabei hat sie genau die selbe Leiter wie die anderen. Sie kann damit einfach nicht umgehen. Aber das werden wir ihr schon noch beibringen.

Liebe Grüße,
LaHallia

Charlesy
Mitglied
Beiträge: 1041
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Waghäusel

Happy und Amira - Aufplustern - Angst? Aggression?

Beitrag von Charlesy » Fr 16. Dez 2016, 11:32

Naja, mindestens ein Jahr alleine in einem Hamsterkäfig, das ist schon heftig! Wer weiß, wer oder was ihr begegnet ist, wenn sie den Käfig mal verlassen durfte. Es ist ein Segen für die Kleine, daß Du sie zu Dir genommen hast. Mit Zeit und Geduld wird sie schon Vertrauen fassen, zu Dir und zu ihren neuen Freundinnen - wobei sie wohl erst lernen muß, was Freude sind.
Lg

LaHallia
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Happy und Amira - Aufplustern - Angst? Aggression?

Beitrag von LaHallia » Fr 16. Dez 2016, 11:42

Hallo Charlesy,

das mit dem Käfig und der Einzelhaltung ist schlimm. Sie ist aber sehr gut gepflegt, wunderschön und glänzend und gut genährt (wenigstens was, sag ich mal).
Sie kommt immer zu mir und lässt sich streicheln und am Bauch kraulen und gestern hat sie von ihrem Menschenpapa ihr erstes Bussi bekommen.
Leitern klettern wird sie noch lernen, und was Freunde sind sicherlich auch "/phpbb/images/smiles/icon_smile.gif">
Ich freu mich schon, wenn die vier dann zusammen wuseln.

Liebe Grüße,
LaHallia

Antworten