Ratte hatte plötzlich große verkrustete Bisswunde (?)

Hier sind Fragen zum Verhalten der Ratten untereinander (z.B. Integration, Zähmung), aber auch gegenüber dem Menschen richtig.

Moderatoren: chrisberlin, Asli

Antworten
LaHallia
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Ratte hatte plötzlich große verkrustete Bisswunde (?)

Beitrag von LaHallia » Mi 10. Aug 2016, 21:07

Hi ihr Lieben,

wir haben die Integration der drei Neuen aus dem Tierheim ja schon vor einiger Zeit erfolgreich hinter uns gebracht und sie haben sich immer ausgezeichnet mit unserer Prinzessin verstanden.
Sie haben sich nie gebissen oder verletzt und waren auch nie aggressiv gegenüber.
Heute war ich mit Prinzessin wegen ihres Hustens beim Tierarzt und die Ärztin zeigte mir eine ca 5cm lange, bereits verkrustete Verletzung an ihrem unteren Bauch. Sie meinte, das wäre eine tiefe Bisswunde.
Aber wir haben sie nie beißen sehen, oder streiten, geschweige denn Blut und das muss ziemlich geblutet haben. Ich bin wirklich geschockt und kann mir nicht vorstellen, dass sie plötzlich zum Beißen anfangen und dann noch so massiv. Sie hatten gar keinen Stress, es hat sich nichts verändert. Ich kann mir das überhaupt nicht erklären.

Liebe Grüße,
LaHallia

DvD
Mitglied
Beiträge: 450
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: 67227

Ratte hatte plötzlich große verkrustete Bisswunde (?)

Beitrag von DvD » Do 11. Aug 2016, 15:55

Hi,

leider ist das nicht unbedingt ungewöhnlich. Blut fließt bei Hautwunden nicht immer, zumindest nicht unbedingt viel Blut. Das liegt an der anderen Hautstruktur (im Gegensatz zu unserer Haut).
Das Vorkommnis sollte aber für Dich Ansporn sein, jede Nase jeden Tag einmal kurz durchzuchecken. Also einmal anfassen, umdrehen, interessiert anschauen und mit Leckerlie wieder rennen lassen...

Grüße
[addsig]

Benutzeravatar
Ota
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Regensburg

Ratte hatte plötzlich große verkrustete Bisswunde (?)

Beitrag von Ota » Do 11. Aug 2016, 19:56

Hallo,

ist die Wunde wie ein Schnitt länglich? oder eher oval / rundlich?
5cm, egal in welche Richtung, ist für einen Biss zu groß. Das wäre mit Zähnen nur mit Abrutschen machbar. In etwa so wie mit Krallen. Kratzer werden ja auch nur durch rutschen verursacht. Wenn die Wunde eher rundlich ist, könnte es auch eine Nekrose sein. Die entstehen nicht nur vom falschen Spritzen.

LG
Ota

LaHallia
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Ratte hatte plötzlich große verkrustete Bisswunde (?)

Beitrag von LaHallia » Fr 12. Aug 2016, 10:30

Hi ihr beiden,

die Wunde ist länglich. Mit den fünf Zentimetern habe ich mich wohl im ersten Schreck etwas vertan. Ich habe es mir gestern im Auslauf nochmals gut angesehen und es sind wohl nur um die 2cm.
Die Kruste ist in die Breite sehr dick, als wäre es eine klaffende Wunde gewesen. Prinzessin hat dichtes, langes Fell, daher ist es auch jetzt kaum zu sehen. Die anderen drei haben kurzes, borstiges Fell und sind völlig unverletzt.
Ich hatte ja auch schon die Vermutung, dass Prinzessin vielleicht beim Klettern/Springen/Spielen wo hängen geblieben ist. Sie ist sehr ungeschickt und klettert auch nicht viel. Springen tut sie gar nicht. Sie bleibt am liebsten auf geraden Ebenen im Auslauf (war schon immer sie, ihre verstorbene Schwester war da nicht anders). Die anderen sind sehr viel abenteuerlustiger, vielleicht wollte sie nacheifern und hat sich übernommen.

Es will mir einfach nicht eingehen, dass sie gebissen worden ist. Ich kann mir - wie Ota geschrieben hat - nicht vorstellen, dass so eine lange Wunde von einem Biss kommt.

Ich war ja wie gesagt wegen Husten mit ihr beim Tierarzt. Die Tierärztin hat sich die Kruste angeschaut, gemeint es wäre eine Bisswunde und hat auch daran herumgedrückt, was keinerlei Reaktion bei Prinzessin ausgelöst hat.
Da es ihr erster Besuch beim Tierarzt war, kommt die Wunde bestimmt nicht von falschen Spritzen etc.

Liebe Grüße,
LaHallia

Benutzeravatar
Ota
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Regensburg

Ratte hatte plötzlich große verkrustete Bisswunde (?)

Beitrag von Ota » Fr 12. Aug 2016, 12:27

Hallo,

nur 2cm kann schon ein Biss sein. Aber auch ein Kratzer...

Das ist ein frischer Kratzer: "referrer.php?raturl=https://www.youtube.com/watch?v=lrz_BueNIP0" target="_blank">https://www.youtube.com/watch?v=lrz_BueNIP0
Der war nicht sooo lang aber die Haut da bei dem alten Herren am Bauch ist so labbrig, dass das extrem klafft.

Das ist ein frischer Biss: "referrer.php?raturl=https://www.youtube.com/watch?v=ADq-YQ8oozc" target="_blank">https://www.youtube.com/watch?v=ADq-YQ8oozc
Das klafft grad so schlimm, weil er so gebogen da liegt.

Ich habe beides bewusst nicht tierärztlich verschließen lassen und beides ist ganz super, schnell und problemlos verheilt. Am nächsten Tag waren die Wunden dann auch nicht mehr so klaffend. Also die Kruste drauf war dann vielleicht noch 0,5 cm breit .

Kratzer am Bauch entstehen ganz schnell beim Unterwerfen. Da trampeln sie ja auch manchmal mit den Füßen auf dem unteren rum und wenn der grad blöd zappelt, ist das schnell aufgerkatzt. Wenn du im Rudel keine permanenten Kämpfe beobachten kannst, würd ich mir keine Sorgen machen. War vermutlich keine böse Absicht dahinter. Dass es im Käfig an einer spitzen / scharfen Kante passiert ist, kann auch sein ja. Manchmal stellen sie sich schon sehr doof an und finden Gefahrenstellen, wo eigentlich garkeine sind "/phpbb/images/smiles/icon_wink.gif"> Wenn du den Verdacht hast, dass eine kleine Stelle im Käfig gefährlich sein könnte, bau sie um oder schleif sie ab etc.

LG
Ota

LaHallia
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Ratte hatte plötzlich große verkrustete Bisswunde (?)

Beitrag von LaHallia » Fr 12. Aug 2016, 13:27

Hi Ota,

danke für die Videos und die Erklärung. Von der Optik könnte es sowohl ein Kratzer als auch eine Bisswunde sein. Ich habe es wie gesagt erst jetzt im verkrusteten Zustand gesehen. Vielleicht eh zum Glück, weil ich bestimmt total Panik geschoben hätte, wenn ich so eine Wunde an Prinzessin gesehen hätte.

Mir kommt das Rudel sehr friedlich und harmonisch vor. Sie liegen meistens alle vier auf einem Haufen, manchmal auch nur zu zweit oder dritt. Und offensichtlich gekämpft wurde wirklich nie.
Unterwerfungen finden hin und wieder noch statt, aber auch wenig. Was viel vorkommt ist, dass eine zwangsgeputzt wird. Da hat Prinzessin gestern auch ein paar Haare gelassen, weil Smoothie es wohl zu gut gemeint hat.

Der Käfig ist sicher ok so, wenn muss es im Auslauf passiert sein. Wir waren eine Woche auf Urlaub und währenddessen hat meine Schwester auf die Ratten geschaut. Ich sitze immer im Auslauf (Vorzimmer) mit dabei, meine Schwester hat sie aber alleine rumtoben lassen. Vielleicht, dass sie da etwas übermütiger waren (endlich mal sturmfreie Bude ^^)

Dann werd' ich mir wohl keine Sorgen mehr deswegen machen und einfach kontrollieren, ob so etwas noch einmal vorkommt.

Liebe Grüße,
LaHallia

Antworten