Rattendame macht es allen schwer

Hier sind Fragen zum Verhalten der Ratten untereinander (z.B. Integration, Zähmung), aber auch gegenüber dem Menschen richtig.

Moderatoren: chrisberlin, Asli

Antworten
EmmaFelix
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Rattendame macht es allen schwer

Beitrag von EmmaFelix » Do 17. Nov 2016, 19:16

Schönen Abend,

ich hab zu meinen 2 alten Mädels 2 neue Integriert. Das verlief eigentlich recht reibungslos und schnell. Seit sie allerdings zusammen sitzen ist es so dass meine Alte Dame die beiden neuen ständig unterdrückt. Sie rollt die beiden auf den Rücken (die eine stellt sich tot, die andere quiekt wie verrückt), bespringt sie von hinten oder drängt sie ständig in die Ecke. Im Käfig wie auch im Auslauf das selbe. Die andere alte kuschelt mit ihnen, putzt sie usw. Also das komplette Gegenteil.

Legt sich dieses Dominante Verhalten noch? Die neuen sind ständig nervös und unruhig....
Nochmal trennen und bei Null anfangen?

Alle 4 sind unter 12 Wochen. Die neuen etwas jünger, die alten gehen auf die 12 wochen zu.
Die neuen sind jetzt 2,5 wochen bei uns.

Ich hab sie erst im neutralen Auslauf zusammen gelassen. Das ging nach zwei Tagen ohne gezicke viele stunden gut. In der zweiten Woche hab ich den Auslauf so konstruiert dass die neuen zu den Neuen rein können und andersrum, inklusive dem gemeinsamen Auslauf. Da war auch alles okay. Sie waren mal dort zusammen und mal im anderen Käfig zusammen....mal draußen, mal drin. Alles gut.
Ja und anfang der Woche hab ich sie dann zusammen in den großen Käfig der Alten.
Den ersten Tag und den zweiten Tag bis Abend war alles so wie man sich das Vorstellt. Und seit dienstags gibt es nur noch geraufe und gezicke "/smilies/Emotionen/emo_0405.gif" BORDER="0">

Kann ich noch etwas verbessern o. Verändern?

Ist auch meine erste Inti. Also verzeiht mir eventuelle Fehler "/phpbb/images/smiles/nixweiss.gif">

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Nienor
Mitglied
Beiträge: 374
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Rattendame macht es allen schwer

Beitrag von Nienor » Do 17. Nov 2016, 19:54

Hey

[b]Zitat:[/b] Das verlief eigentlich recht reibungslos und schnell.

Wie haben sich die Ratten denn bei den Treffen verhalten? Haben sie nur da gesessen oder auch interagiert?

Es klingt ein wenig so, als hätten sie während deiner Inte nur die Zeit abgesessen und sich nicht integriert (vor allem die vielen Stunden am zweiten Tag, das ist bei den meisten Ratten purer Zeit absitzen so früh, weil sie die Situation noch nicht einschätzen können und lieber nichts machen, als Ernstkämpfe zu riskieren - gibt natürlich auch solche Spinner, die bevorzugt hier landen und dann schnell mal andere tackern müssen -.-). Da sie friedlich schienen, wurde fälschlicherweise angenommen, alles sei paletti. Aber kaum sitzen sie 24/7 zusammen und realisieren, dass die Neuen nicht wieder weg gehen, bricht Krieg aus.
Da hilft dann nur, das Rudel zu trennen, alle 2 Wochen Ruhe gönnen und dann langsam wieder beginnen. Und dabei darauf achten, dass die Tiere wirklich interagieren, dass sie sich bei den Treffen unterwerfen und die Ansätze der Rangordnung unter kontrollierten Bedingungen auskabbeln.

[b]Zitat:[/b] Legt sich dieses Dominante Verhalten noch? Die neuen sind ständig nervös und unruhig....

Das könnte man natürlich aussitzen - die Leute, die Blitzintegrationen oder Transportbox-Integrationen machen, tun das.
Dabei haben deine Tiere aber wochenlang enormen Stress, es kann schnell eskalieren und die Tiere beissen sich massiv.
Das grösste Problem: Du versaust dir damit zukünftige Integrationen, weil deine Neuen grundsätzlich Panik vor neuen Ratten schieben werden, wenn sie weiter derart schlechte Erfahrungen machen - oder du treibst sie so weit, dass sie in der erlernten Hilflosigkeit landen und passiv alles über sich ergehen lassen, was denn so geschieht.
Beides ist absolut nicht erstrebenswert und sogar tierschutzrelevant.
Daher wirklich trennen, zur Ruhe kommen lassen in den zwei Wochen ohne Kontakt und langsam von vorn beginnen. Glaub mir, das kann wahre Wunder wirken. [addsig]

EmmaFelix
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Rattendame macht es allen schwer

Beitrag von EmmaFelix » Do 17. Nov 2016, 22:28

Danke schon mal "/phpbb/images/smiles/icon_wink.gif">

Hmmm...das mit dem Aussitzen während der Inti würde ich jetzt nicht so einschätzen. Da hat die Dominante Alte auch schon die neuen unterworfen. Eine der neuen allerdings auch die andere, ruhige Alte. Gespielt haben sie auch mit hüpfen, springen und jagen.
Auch Zwangsputzen gab es.

Aber vllt. Hab ich das alles Falsch interpretiert und das war alles nicht so freundschaftlich wie ich es eingeschätzt habe "/phpbb/images/smiles/nixweiss.gif">
Das wäre natürlich auch möglich.

Ich werde jetzt mal bis morgen abwarten und wenn heute nacht wieder so Radau ist dann trenn ich sie vorerst wieder.

Jetzt allerdings sind sie gerade zu viert in der etwas zu kleinen kuschelhöhle und schmusen.
Und davor hat die Dominante Alte der neuen sehr scheuen Futter gebracht. Sie hat sich nicht raus getraut weil ich daneben saß. Und die alte hat erst zu ihr Futter gebracht und dann erst selbst gefressen.

Irgendwie blick ich da nicht durch "/smilies/Emotionen/emo_0405.gif" BORDER="0">

Antworten