Verzweifelt hinsichtlich Integration

Hier sind Fragen zum Verhalten der Ratten untereinander (z.B. Integration, Zähmung), aber auch gegenüber dem Menschen richtig.

Moderatoren: chrisberlin, Asli

Benutzeravatar
Nienor
Mitglied
Beiträge: 374
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Verzweifelt hinsichtlich Integration

Beitrag von Nienor » Fr 22. Apr 2016, 23:04

In zwei Wochen kann bei einer Ratte viel passieren und sorry, was du beschrieben hast, ist kein Zustand, in dem eine 1.5 Jahre alte Ratte sein sollte. Die ist auch noch nicht alt, sondern im besten Alter. Die ist also definitiv ernsthaft krank und braucht mehr Hilfe als nur ein wenig homöopatisches Ecchinacea.

_________________
\"orange">[b]Liebe Grüsse von Nienor und ihren Langschwanzflauschnasen[/b]
[b] \"red"> \"3">Der größte Feind des Heimtiers ist der unwissende Besitzer. [/b]
Silvia Blahak

1>[ Diese Nachricht wurde ge ndert von: Nienor am 2016-04-22 21:06 ]

Lexx
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Verzweifelt hinsichtlich Integration

Beitrag von Lexx » Fr 22. Apr 2016, 23:45

Hallo Nagermelli,

ich finde es schön, dass Ihr Euch so gut um die kleine Daisy bemüht. Von Deiner Beschreibung her klingt es jedoch so, als würde ihr Zustand trotz der ärztlichen Medikation und Eurer Zusatzfuttergabe schlechter zu werden. Auch wenn es klar Stress für die Ratz ist zum Tierarzt zu fahren, solltet Ihr sicherheitshalber nochmal hin, da die momentanen Bemühungen scheinbar zu keiner Besserung führen. Vielleicht muss der TA seine Diagnose selbst auch nochmal überprüfen. Ich finde die Zustandsbeschreibung für eine 1,5 Jahre alte Ratte auch sehr beunruhigend. Da muss man doch noch was machen können, damit es der Süßen wieder besser geht "/phpbb/images/smiles/icon_eek.gif">

Sorry für das Off topic. Und ja, eine Ferneinschätzung ist kaum möglich. Aber ich habe bei der Zustandsbeschreibung Deiner Mausi kein gutes Gefühl... "/phpbb/images/smiles/icon_frown.gif">

Alles Gute für die Süße und auch für Eure Inti!!

Gruß
Lexx [addsig]

Nagermelli
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Verzweifelt hinsichtlich Integration

Beitrag von Nagermelli » Sa 23. Apr 2016, 14:28

Danke für eure Fürsorge und natürlich ist es ein beunruhigender Zustand, in dem Daisy ist, aber ich frage mich auch, was da der Tierarzt machen soll? Es ist von außen kein Tumor oder ähnliches tastbar, sie hat keinen Durchfall und auch keinen blutigen Urin oder ähnliches und sie schnieft auch nicht mehr, wenn sie Gurke isst oder ähnliches frisst, was bei ihrem Schnupfen VOR der Antibiotikumgabe der Fall war und jetzt eben nicht mehr.
In die Ratte rein schauen kann der Tierarzt auch nicht, er könnte ihr höchstens so etwas wie eine Aufbauspritze geben, das ja, aber wenn sie irgendeinen inneren (!) Tumor oder so etwas hat, wird das auch auf Dauer nicht helfen und man wird nichts tun können. Ich bin niemand, der ein Tier leiden lässt, weiß aber auch, dass bei Kleinnagern die diagnostischen Mittel einfach begrenzter sind als bei einem größeren Haustier wie einer Katze oder einem Hund, das liegt einfach in der Natur der Sache. Und sie frisst und hat Interesse an Auslauf, ist nur einfach kraftloser, der Babybrei, den wir ihr geben, tut ihr gut, das merkt man und sie wird fitter davon. Und Ratten beginnen nun mal leider mit 1 1/2 Jahren zu altern, das weiß man. Insofern glaube ich einfach nicht, dass der Tierarzt viel machen kann. Glücklich bin ich aber über ihren Zustand natürlich auch nicht und sollte es nicht besser werden, gehen wir nochmal zum Tierarzt.

Mit der Inti werden wir - sofern es Daisy weiterhin besser geht von dem Brei - morgen neu starten.

Grüße,
Nagermelli

Misaki
Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: München

Verzweifelt hinsichtlich Integration

Beitrag von Misaki » So 24. Apr 2016, 13:45

Hallo Nagermelli,

ich habe Dir gestern eine KN-ganz oben-geschrieben.

Liebe Grüße
Misaki [addsig]

Nagermelli
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Verzweifelt hinsichtlich Integration

Beitrag von Nagermelli » So 24. Apr 2016, 20:01

Hallo Misaki,

hab Dir auch grad schon geantwortet. "/phpbb/images/smiles/icon_smile.gif">

Liebe Grüße,
Nagermelli

Misaki
Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: München

Verzweifelt hinsichtlich Integration

Beitrag von Misaki » Mi 27. Apr 2016, 19:59

Hallo Nagermelli,

ich Dir vorgestern auch "/phpbb/images/smiles/icon_smile.gif">

Liebe Grüße
Misaki

Antworten