Zusammenführung von uralt-Ratte?

Hier sind Fragen zum Verhalten der Ratten untereinander (z.B. Integration, Zähmung), aber auch gegenüber dem Menschen richtig.

Moderatoren: chrisberlin, Asli

Antworten
Benutzeravatar
Notnasenhalter
gesperrt
Beiträge: 5
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Zusammenführung von uralt-Ratte?

Beitrag von Notnasenhalter » Do 29. Sep 2016, 18:01

Hallo,
ich habe eine Einzelratte von 2 Jahren und 4 Monaten, welche ich nun mit einer 5er Gruppe im selben Alter vergesellschaften möchte. Die Einzelratte ist noch super fit. Die 5er Gruppe hat hingegen starke Alterserscheinungen.

Jetzt habe ich aber noch eine 6er Gruppe. Diese besteht aus einem Opa von knapp 3 Jahren und 5 jüngeren Ratten. Der Opa kann nicht mehr laufen und ist total gebrechlich. Geistig ist er jedoch noch fit und sehr munter. Sonst hätte ich ihn auch schon erlösen lassen, denn sein körperlicher Zustand ist wirklich desolat.

Eigentlich möchte ich dem Opa keine VG mehr zumuten, allerdings lebt er schon seit Monaten alleine unten im Käfig und wird von den anderen Ratten total ignoriert.

Er tut mir schon irgendwie leid und ich denke mir, dass es vielleicht doch nicht so schlecht wäre, wenn ich die 6er Gruppe mit vergesellschaften würde, weil der Opa dann vielleicht ein paar Kumpels hätte, die wenigstens annähernd in seinem Alter sind und ihn mehr beachten.

Andererseits ist mein größter Käfig aber auch nur für maximal 12 Ratten ausgelegt. Das finde ich auch nicht optimal, wenn eine frisch vergesellschaftete Gruppe auf Mindestmaße leben muss.

Was meint ihr denn dazu? Ist hier eine Inti sinnvoll oder soll ich es lieber lassen?

LG

Charlesy
Mitglied
Beiträge: 1041
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Waghäusel

Zusammenführung von uralt-Ratte?

Beitrag von Charlesy » Do 29. Sep 2016, 22:52

Hallo,
ohne deine Süßen zu kennen, ist es sehr schwer, Dir einen Rat zu geben. Wie bist Du denn an die Einzelratte gekommen? Welche Alterserscheinungen haben denn die der 5er-Gruppe, die Dich zögern lassen, sie in diese zu integrieren? Mit 2 Jahren und 4 Monaten sind sie zwar nicht mehr die Jüngsten, aber sooo alt auch wieder nicht.
Und - wie willst Du denn eine super fitte Ratte mit einer total gebrechlichen, die nicht mehr laufen kann, integrieren? Laß' deinen Opi doch seinen Lebensabend in Ruhe genießen. Er hat doch die Gegenwart der anderen, kann mit ihnen kommunizieren und sie beobachte.
Lg, Charlesy

Benutzeravatar
Notnasenhalter
gesperrt
Beiträge: 5
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Zusammenführung von uralt-Ratte?

Beitrag von Notnasenhalter » Fr 30. Sep 2016, 00:20

Hi,
die Einzelratte habe ich vor 2 Jahren mal von Privat übernommen.
Die 5er Gruppe ist noch soweit fit. Aber sie sind wirklich schon alt, haben kaum noch Fell, das Laufen fällt ihnen schwer und sie sind eben sehr tüddelig.
Die Inti würde ich so machen wie immer. Erfahrungsgemäß werden sehr gebrechliche Ratten eher kaum beachtet. Die Probleme sehe ich eher zwischen der 5er Gruppe und den 5 jüngeren.
Lg

Antworten