Happy raubt mir den letzen Nerv

Hier sind Fragen zum Verhalten der Ratten untereinander (z.B. Integration, Zähmung), aber auch gegenüber dem Menschen richtig.

Moderatoren: chrisberlin, Asli

LaHallia
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Happy raubt mir den letzen Nerv

Beitrag von LaHallia » Fr 20. Jan 2017, 23:42

Hallo :)

ja, Happy ist wieder zu ihrer früheren Form zurückgekehrt. Süß, knuddelig. Aufgedreht ist sie noch immer total, aber sie beißt und schnappt jetzt auch nicht mehr. Angeknuspert werden muss natürlich trotzdem noch alles.
Ich glaube, sie wird ein Papa-Schatzi werden. Sie ist besessen vom Kinn von meinem Freund, welches sie mit beiden Pfoten fest hält und dann beknuspert :D
Gestern hat sie mein Kochbuch zerlegt und die Einzelteile in ihren Käfig geschleppt. Es war einfach zu niedlich. Und ich bin froh, dass sie auftaut und Spaß zu haben scheint.

Flachspülklo musste ich jetzt googeln. Aber wenn die Ratterln da in die Röhre runter fallen... AAAAh... Ich hab heute bestimmt einen Alptraum, der jede Menge Ratten und offene Toiletten beinhaltet :o :o :lol:

Liebe Grüße,
LaHallia
Amira mit Rana, Prinzessin, Happy, Smoothie und Jamila im Himmel.

Cerena
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Happy raubt mir den letzen Nerv

Beitrag von Cerena » So 22. Jan 2017, 21:12

Hey,

es freut mich so, dass die Kleine aufgetaut ist. Ich glaube, sie wird dir noch viel Freude machen!

Lieber Gruß
Cerena

Charlesy
Mitglied
Beiträge: 1041
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Waghäusel

Re: Happy raubt mir den letzen Nerv

Beitrag von Charlesy » So 22. Jan 2017, 22:01

Liebe LaHallia,
das mit der Röhre, das ist der Tiefspülklo; der Flachspülklo ist der mit der Plattform:). Velvet hat das Abenteuer gottseidank nicht mehr wiederholt. Jetzt springt sie aber regelmäßig auf den Klodeckel und von da aus in die Waschbecken. Dann wird die Ablage vor dem Spiegel erkundet, von da aus das Fenstersims und dann beginnt das Spiel wieder von vorne.
Schön, daß Happy langsam auftaut. Ich wünsche euch, daß sie bald so mit ihren neuen Freundinnen kuscheln kann wie Velvet seit dieser Woche.
Liebe Grüße,
Charlesy

LaHallia
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Happy raubt mir den letzen Nerv

Beitrag von LaHallia » Di 24. Jan 2017, 09:47

Liebe Charlesy, liebe Cerena,

sie ist wirklich sehr lieb. Gestern hat sie ihren Menschen-Papa blutig gebissen. Der spielt immer so wild mit den Ratten und plötzlich hat sich Happy an seinem Finger hängend in der Luft wiedergefunden. Also sie hat gezwickt, mein Freund wollte die hand zurückziehen und Happy hat nicht losgelassen. Als sie dann natürlich in der Luft gehängt ist, hat sie erst recht nicht losgelassen. Eh klar. :D
Seit vorgestern weiß sie, dass sie springen kann. Sie springt nun auf (und auch einfach nur gegen) alles, was sie finden kann.

Prinzessin haben wir nun zwei Mal dazu gesetzt. Sie wird von Happy dauervergewaltigt. Prinzessin wehrt sich nicht dagegegen. Nach ein paar Sekunden ist sie aber schon komplett zerrupft (sie hat sehr langes, flauschiges Fell). Happy verfolgt sie durch den ganzen Vorraum, Prinzessin watschelt davon so schnell sie kann (nicht sehr schnell^^), aber Happy erwischt sie immer. Dann bespringt sie Prinzessin wie irre, Prinzessin quietscht manchmal ein bisschen, tut aber ansonsten nichts. Wenn Happy von ihr ablässt watschelt sie davon und Happy gleich wieder hinterher.
Ich merke, dass Happy sehr aufgeregt ist. Sie kommt auch oft zu mir, wenn Prinzessin dabei ist und man sieht wirklich, wie sie während des Laufens herumzuckt weil sie nicht weiß in welche Richtung sie zuerst soll (Prinzessin wieder bespringen? Leckerli? Mama?).
Prinzessin stresst das etwas, denke ich. Wenn sie auf meine Schulter flüchtet bring ich sie zurück zu den anderen. Es waren jetzt maximal 5 Minuten, die sie jeweils zusammen waren.
Ich hoffe das Dauerbespringen hört bald auf. Aber da werde ich wenig Einfluss darauf haben, oder?

Weil Prinzessin ist alt und dick und gutmütig. Mir graut schon davor, wenn Happy das bei Amira versucht... Die wird sich heftigst wehren. Ich seh schon Blut fließen...

Liebe Grüße,
LaHallia
Amira mit Rana, Prinzessin, Happy, Smoothie und Jamila im Himmel.

Charlesy
Mitglied
Beiträge: 1041
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Waghäusel

Re: Happy raubt mir den letzen Nerv

Beitrag von Charlesy » Di 24. Jan 2017, 11:49

Liebe LaHallia,
nachdem Velvet aufgetaut war, war sie auch sehr hektisch, sobald sie eine der anderen Süßen gesehen hat. Sie hat sich auf sie gestürzt und beinahe zwanghaft geputzt. Ich habe dann sofort anfangen, ganz beruhigend zu sprechen und Velvet nach ein paar Sekunden zu mir genommen, gestreichelt und beruhigt. Dann habe ich die andere Liebe dazu genommen und beide so lange in meinen Armen gehalten und gestreichelt, bis Velvet ruhig wurde. Dann habe ich sei gelobt und mich bei der jeweils anderen dafür bedankt, daß sie die Geduld für das unerfahrene Hascherl aufbringt.
D.h. vielleicht wäre es besser, das Jagen, das Du beschreibst, sehr schnell zu unterbrechen und Happy beruhigen. Dann Prinzessin ebenfalls kurz hochnehmen und - während Du ganz beruhigend sprichst - beide so aneinander halten, daß Happy Prinzessin nicht 'zerrupfen' kann. Dadurch kann Happy lernen, daß Prinzessin sich gut anfühlt und es schön ist, sie zu spüren. Das kennt sie ja überhaupt nicht. Diese Übung dann ganz langsam ausdehnen: die ersten Tage nur kurz; wenn Happy gelernt hat, das ohne Hektik mitzumachen, etwas länger bzw. öfter. Immer so, daß beide ein angenehmes Gefühl dabei haben.
Wenn Du siehst, daß das funktioniert, wirst auch Du ruhiger und zuversichtlicher, was den Integrationsprozess fördern wird - kenne ich aus eigener Erfahrung ;) .
Lg, Charlesy

LaHallia
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Happy raubt mir den letzen Nerv

Beitrag von LaHallia » Mi 25. Jan 2017, 07:52

Hallo Charlesy,

Velvet war wohl auch aus Einzelhaltung?
Happy ist ein Sittenstrolch, ein Triebtäter, ein Serienvergewaltiger. Ich habe gestern versucht, das Dauerbespringen soweit wie möglich zu unterbinden. Wenn Prinzessin und Happy von vorne aufeinander treffen, dann klappt es ganz gut. Dann ignorieren sie sich größtenteils. Aber wehe es ist seitlich oder Prinzessin ist vor Happy. Das weckt wohl ihre Instinkte (?).
Bis zu einem gewissen Grad kann man Happy von Prinzessin fernhalten, in dem man ihr Leckerlis gibt; aber ab einem gewissen Punkt hilft gar nichts mehr. Kein weg schupfen, kein Leckerli. Da ist Happy dann so nervös und überdreht, dass man überhaupt nicht mehr an sie dran kommt.
Ich habe das Gefühl, dass Happy überhaupt keine Ahnung hat, was sie mit Prinzessin anfangen soll (außer Bepsringen).
Und Prinzessin stresst das natrürlich. Beim Lekerli essen Dreht sie sich immer weg von Happy, während Happy einfach vor meiner Hand sitzen bleibt und mampft.
Prinzessin flieht auch immer in eine Ecke, wo Happy sich dann dazudrängt und wieder bespringt. Während Prinzessin sich putzt, irgendwas erkundet... einfach immer pickt ihr Happy hinten drauf.

Wenn es Prinzessin zu viel geworden ist, dann klettert sie auf meine Schulter. Auf mir drauf, darf Happy sie nicht belästigen, da passe ich gut auf.
Einmal hat Prinzessin sich gestern ganz kurz gewehrt. Da wurde ihr dieses hektische, zwanghafte Bespringen wohl zu viel (sie war wieder mal in eine Ecke gedrängt und wollte sich eigentlich nur putzen), und sie hat erbärmlich gequiekt und wollte sich kurz mit Happy anlegen, ist aber so schnell am Rücken gelegen, dass wir gar nicht so schnell schauen konnten. Sie hat dann sofort aufgegeben. Prinzessin will nicht mehr kämpfen; als junges Ratterl war sie der Boss. Jamila, Amira und Smoothie hat sie sich unterworfen, aber mit viel Wiederstand. Happy setzt sie nun nichts mehr entgegen. Mein Pinzerl wird alt und müde :(

Die beiden interagieren halt überhaupt nicht (außer dem Bespringen seitens Happy). Ich werd es weiterhin mit gemeinsamen Leckerli essen versuchen. Vielleicht hilft der Federpuschel.
Ich würde halt Happy gerne zeigen, dass man mit Prinzessin ganz viele andere Dinge außer Bespringen machen kann.

Und in diesem hektischen, verwirrten Zustand trau ich mich halt auch nicht Happy zu Amira und Jamila zu tun; oder alle 4 auf einmal. WEr weiß, vielleicht wäre das genau das, was Happy braucht, dass sie sich nicht so auf eine fixiert und von Jamila und Amira gedämpft wird. Aber du kennst meine Befürchtungen dahingehend ja^^. Prinzessin tut mir jetzt halt langsam echt schon leid. Weil sie alt, müde und dick ist, und sich schwer und langsam bewegt und Happy das genaue Gegenteil ist.

Liebe Grüße,
LaHallia
Amira mit Rana, Prinzessin, Happy, Smoothie und Jamila im Himmel.

Cerena
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Happy raubt mir den letzen Nerv

Beitrag von Cerena » Fr 27. Jan 2017, 14:13

Hallo LaHallia,

zwar verstehe ich dein Problem, denn ich hatte auch mal so eine Einzelratte übernommen, aber da ich so wenig Erfahrung mit Integrationen habe, kann ich wenig dazu sagen. So etwas ähnliches wie Charlesy beschreibt, habe ich letztendlich auch gemacht. Ich hab beide quasi umarmt, so dass sie auch wegklettern hätten können. Irgendwie haben sie sich dann sicher gefühlt und wir haben alle miteinander gekuschelt. Allerdings war die Einzelratte sehr menschenbezogen und das scheint Happy ja nicht zu sein. Außerdem war der andere auch alleine und viel motivierter Kontakt herzulstellen, als es Prinzessin ist. Die Arme verbindet Happy ja nur noch mit dauermobbing. Vielleicht lohnt es sich in deinem Fall einen neuen Beitrag zu öffnen "Integration mit schwieriger Einzelratte" oder so, damit sich mehr Leute angesprochen fühlen, die ähnliche Probleme schon gelöst haben?

Liebe Grüße
Cerena

LaHallia
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Happy raubt mir den letzen Nerv

Beitrag von LaHallia » Sa 28. Jan 2017, 17:25

Hallo,

ich habe auch versucht, Happy irgendwie wieder von ihrer Erregung runter zu holen. Leckerlis, sie leicht bei mir halten. Das hat aber nichts geändert. Im Endeffekt ist immer Prinzessin zu mir geflohen und Happy hat sie verfolgt (auf mich drauf).
Auf Rat habe ich gestern aufgehört Happy und Prinzessin alleine zusammen zu lassen und die logistische Herausforderung angenommen (wozu arbeite ich auch in einem führenden Logistikunternehmen :twisted: ), alle Ratten im Bad zu versammeln. Happy war nun plötzlich ein totaler Schisser und wollte gar nicht runter von mir.
Sie hat hat dementsprechend auch niemanden besprungen. Prinzessin hat sich in eine Ecke verdrückt und ist gar nicht erst zu Happy hingegangen. Jamila hat Happy beschnüffelt. Sonst nichts. Und Amira hat sich schon vor Happies Eintreffen aus dem Staub gemacht, indem sie über die hüfthohe Pappabsperrung gesprungen ist und sich zwischen Duschgel, Badezusätze und offenen Rasierern vergnügt hat (aaaaah).
So werde ich das jetzt weiter führen und hoffe, dass Jamila und Amira sich weiterhin so brav ins Bad bringen lassen.

Liebe Grüße,
LaHallia
Amira mit Rana, Prinzessin, Happy, Smoothie und Jamila im Himmel.

LaHallia
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Happy raubt mir den letzen Nerv

Beitrag von LaHallia » Mi 1. Feb 2017, 21:53

Guten Abend, ihr Lieben

Ich bin schon wieder so demotiviert.
Gestern hat Amira Happy gebissen. Ich bin mir gar nicht sicher, ob es wirklich so bewusst war. Happy hat Amira besprungen, danach sind sie als schreiendes Knäuel durch den Raum geflogen. Vermutlich ist es dabei passiert. Auf alle Fälle hat Happy jetzt eine ganz kleine Kruste. Wirklich nur winzig, hinten am Rücken beim Popo. Sieht für mich von der Stelle her so aus, als hätte Amira Happy zurück besprungen und dabei wäre es passiert.

Amira war heute auf alle Fälle den ganzen Tag total aggro und hat sich mit Jamila und Prinzessin gefetzt, wenn ihr eine über den Weg lief.

Stundenlang habe ich versucht die drei ins Bad zu bringen. Ohne Erfolg. Nachdem ich eine Runde weinen war hab ich es noch mal versucht, aber sie scheißen total auf mich.
Das macht mir jetzt sehr zu schaffen. Weniger, weil die Integration wieder stockt, das wird sie so oder so, da Prinzessin erneut einen Tumor (oder was auch immer) hat, aber ich bin nervlich am Ende.
Arbeiten, kochen, Küche machen, Ratten, schlafen. Alles wieder von vorne. 5 Tage die Woche. Am Wochenende kann man arbeiten einfach durch Putzen und Erledigungen ersetzen, die sich unter der Woche nicht ausgehen.

Ich hasse mein Leben derzeit so dermaßen. Manchmal überlege ich schon wie es wäre, wenn wir Happy nicht geholt hätten und ich nicht all meine Freizeit in diese Inti stecken würde, und das schon seit etwa 2 Monaten und sicherlich mindestens nochmal so lange. Vermutlich eher noch länger.

Ständig denke ich daran, wie ihr das alle schafft. Ihr habt doch sicher auch Arbeit, Kinder, Haushalt und Hobbies.

Ich will meine Ratten wirklich nicht hergeben. Auf keinen Fall. Und ich will dass sie es wunderschön haben. Deswegen leg ich mich ja auch so ins Zeug. Aber ich bin 10 Minuten vor totaler Verzweiflung.

Ich bin halt jemand, der braucht immer einen Plan. Hab auch einen. Wenn der nicht klappt hab ich einen Plan B. Das ist auch auf der Arbeit so. So bin ich einfach. Aber wenn NICHTS funktioniert, wie ich es mir denke, und das wochen/monatelang. Dann macht mir das schon sehr zu schaffen.

Liebe Grüße,
LaHallia
Amira mit Rana, Prinzessin, Happy, Smoothie und Jamila im Himmel.

LaHallia
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Happy raubt mir den letzen Nerv

Beitrag von LaHallia » Mi 1. Feb 2017, 22:40

Wie ich im Auslauf bei den Dreien so weinen musste ist Amira angelaufen gekommen und hat mich angeschaut. Und dann habe ich mich schlecht gefühlt, weil sie womöglich merkt, dass ich wegen ihr so gestresst bin.
Seit Ranas Tod zweifle ich sehr oft an mir als Ratten Halterin und fragen mich, ob meine Viecherln es wirklich so gut bei mir haben wie ich es mir für sie wünsche.
Amira mit Rana, Prinzessin, Happy, Smoothie und Jamila im Himmel.

Antworten