Penetrante Dominanz / Nervensäge

Hier sind Fragen zum Verhalten der Ratten untereinander (z.B. Integration, Zähmung), aber auch gegenüber dem Menschen richtig.

Moderatoren: Maggi, Das Team

Antworten
DoedelvomDienst
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 19:58

Penetrante Dominanz / Nervensäge

Beitrag von DoedelvomDienst » Do 19. Jan 2017, 13:00

Liebes Forum, liebe User.

Wir sind neu in diesem Forum, allerdings habe ich schon den ein oder anderen Beitrag gelesen und verfolgt.
Um unsere Rasselbande kurz vorzustellen:
Manni - ca. 6 Monate alt, eher schüchtern, aber verschmust, kam zusammen mit Manni
Siggi - ca. 6 Monate alt, neugierig, aufgeweckt, verschmust, kam zusammen mit Siggi
Cookie - ca. 5 Monate alt, zu neugierig, zu aufgeweckt und immer stets da, wo etwas passiert, rackig, knabbert und zwickt auch mal, kam ein paar Wochen später zu dem Männerpärchen
Unser Problem ist folgendes: Manni wird eigentlich fast durchgehend in Ruhe gelassen, allerdings wird Siggi täglich mehrmals von Cookie genervt. Klar ist das ein oder andere mal spielen angesagt oder die Dominanzkämpfe. Dennoch ist es mittlerweile so arg, dass Cookie regelrecht hinterher läuft und Siggi penetriert. Auch das besteigen sehen wir immer öfter. Uns tut Siggi so Leid, dass ich sogar seit gestern als Streitschlichter dazwischen gehe und Cookie immer verscheuche. Bisher sind noch keine Wunden entstanden. Da das Gequiecke aber stets lauter und das Kappeln intensiver und gröber wird, haben wir bedenken... Wenn Cookie das Alphatier ist und das Rudel übernimmt, haben wir damit ja kein Problem. Nur muss dann das Betatier so penetriert werden?
Was sollen wir also tun? Unser eins fühlt sich ja auch nicht wohl, wenn stets einer von hinten pisackt...

Mit freundlichem Gruß

Sabrina & Michael

Luszy
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Penetrante Dominanz / Nervensäge

Beitrag von Luszy » Sa 21. Jan 2017, 01:17

Hallo!

Also das Böcke sich mal prüglen ist normal. Ich finde es auch schwer zwischen Spielkämpfen und richtigen Kämpfen zu unterscheiden. Auch bei Spielkämpfen geht es rauh zu.


Wenn allerdings einer wirklich einseitig und krass unterdrückt wird, kann das natürlich problematisch sein. Und ist dann auch keon Spiel.mehr.
Dazwischen gehen bringt nichts, wenn sie das nicht klären können was sie zu kären haben, ist es ja einfach nur aufgeschoben u schaukelt sich hoch.

Ein Faktor ist natürlich die Käfiggestaltung bzw. Größe des Käfigs. Wenn sie sich nicht aus dem Weg gehen können und ständig Sichtkontakt haben zum Beispiel steigern sich Aggressionen.
Also auch wenn Ratten ziemlich sozial sind, brauchen sie auch mal Ruhe vor den anderen ohne Sichtkontakt.

Also wäre jetzt nur ein Beispiel was Agressionen hochschaukelt...

Kann natürlich auch sein dass Cookie irgendeinen Hormonschub hat...


In welchem Alter habt ihr eigentlich die Rattys bekommen?

Benutzeravatar
Nienor
Mitglied
Beiträge: 439
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Penetrante Dominanz / Nervensäge

Beitrag von Nienor » Sa 21. Jan 2017, 09:59

Hey

Was heisst denn penetrieren für dich?
Im eigentlichen Sinne kannst du es ja nicht gebrauchen, das ist unter Böcken ja eigentlich nicht möglich.
Rammelt Cookie den Siggi oder was macht er? Denn zu Wunden kommt es ja nicht, wenn sie ihre sexuelle Lust ausleben.
Liebe Grüsse von Nienor und ihren Langschwanzflauschnasen

Der größte Feind des Heimtiers ist der unwissende Besitzer.
Silvia Blahak

DoedelvomDienst
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 19:58

Re: Penetrante Dominanz / Nervensäge

Beitrag von DoedelvomDienst » So 22. Jan 2017, 13:19

Die Größe des Käfigs hat damit nichts zu tun. Mehrere Etage, wo keiner den anderen sieht. Sie kamen alle zwischen 8 und 10 Wochen.
Ja Cookie rammelte Siggi immer.
Seitdem ich nun als Streitschlichter dazwischen gegangen bin, hat es sich gebessert. Cookie kommt nur noch selten und das Kappeln ist ruhiger geworden. Siggi wehrt sich auch mehr und besser und nach bzw bei dem "Angriff" von Cookie, dreht sich Siggi um und gibt Kontra. Mittlerweile schläft Cookie auch bei Manni, was er sonst nicht tat. Um die Situation zu entspannen, haben wir einen neuen Mitbewohner bekommen.

DoedelvomDienst
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 19:58

Re: Penetrante Dominanz / Nervensäge

Beitrag von DoedelvomDienst » Mi 22. Feb 2017, 15:24

Situation immernoch aktuell.

Mittlerweile werden Lucky und Olli (Neuzugang) härter und öfter penetriert. Lucky zieht immer nach Manni ab und lässt sich von ihm beschützen. Wenn Cookie Manni oder Siggi besteigen will, bekommt er immer eine richtige Abreibung.

Muss man das einfach laufen lassen?
Es gab bisher keine Wunden, außer am Verursacher selbst. Allerdings räumen die uns den Käfig immer komplett um und es ist nachts durch das Jagen teilweise so laut, dass man aufwacht.

DoedelvomDienst
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 19:58

Re: Penetrante Dominanz / Nervensäge

Beitrag von DoedelvomDienst » Mi 22. Feb 2017, 15:34

Uns ist doch etwas aufgefallen:
Olli (der jüngste) wackelt manchmal mit dem Kopf/Oberkörper, wenn er steht. Hat das was mit dem Gleichgewicht zu tun oder könnte es an den Kämpfen liegen?
Falls uns das nochmals auffällt, wollten wir Olli dem TA vorstellen.

Sinela
Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Penetrante Dominanz / Nervensäge

Beitrag von Sinela » Mi 22. Feb 2017, 18:57

Hallo!

Pendelt Oli mit dem Kopf (also von rechts nach links und zurück)? Und welche Fellfarbe hat er?

Wenn die Bubis sich nicht beißen, sich ansonsten normal verhalten, also sich z. B. aus dem Häuschen trauen, wenn Cookie draußen ist? Lässt er sie fressen? Laufen sie im Auslauf und Käfig herum oder sitzen sie nur in einem Versteck, wenn er unterwegs ist?

LG, Inge

DoedelvomDienst
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 19:58

Re: Penetrante Dominanz / Nervensäge

Beitrag von DoedelvomDienst » Fr 24. Feb 2017, 16:09

Hallo!

Olli hat weißes Fell, er ist eine Albinoratte. Und ja von links nach rechts immer hin und her.

Und ja, alle trauen sich heraus und sind immer aktiv. Die schlafen und kuscheln sogar zusammen, selbst Siggi, der eigentlich stets genervt sein müsste.

LG

Antworten