Integration

Hier sind Fragen zum Verhalten der Ratten untereinander (z.B. Integration, Zähmung), aber auch gegenüber dem Menschen richtig.

Moderatoren: chrisberlin, Asli

Benutzeravatar
Florentina
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: So 14. Jan 2018, 19:18
Wohnort: Ludwigsburg

Integration

Beitrag von Florentina » Mo 15. Jan 2018, 12:57

Hallo liebe Community,

ich habe da ein Problem.

ich hatte eine Gruppe aus 3 Ratten Mädles, leider ist im November die Ranghöchste gestorben.
Ich wollte den beiden hinterbliebenden (Emma & Ember beide 1 1/2 Jahre alt) eine Freude machen, und haben 2 kleine, ca. 8 Wochen alt Babys geholt.
1 1/2 Wochen standen die Käfige nebeneinander ( kein Sichtkontakt). Alle 4 waren total neugierig und waren Abends immer am Gitter.
Nach diesen 1 1/2 haben ich den ersten Kontakt hergestellt. Alle 4 Ratten auf neutralen Boden gesetzt und beobachtet. Es lief super. Sie haben gerochen, abgeschleckt und es war friedlich. Dies habe ich jeden Tag wiederholt, immer etwas länger. Weil es so gut gelaufen ist. Nach 2 1/2 habe ich den HauptKäfig komplett gereinigt. Einige Häuser neu gekauft ect.
Als ich sie dann alle zusammen reingesetzt habe, war auch noch alles friedlich. Die kleinen haben sich unterworfen und gequickt. Jeder hat sich umgeschaut und die Großen sind dann schnell in die Häuser verschwunden.
Eine der kleinen wollte sich dann zu den großen legen und wurde von Emma gebissen und in die Ecke gedrängt. Ich hab das noch nicht erlebt.
Meine letzte Integration ist sehr harmonisch abgelaufen.

ich hab die kleinen dann nach unten gesetzt. Und die kleine ist gleich wieder zu den großen rein und dann ging das wieder los.
Die kleinen haben sich auch immer gleich unterworfen. alles war prima,...dachte ich.
Jetzt frag ich mich: hab ich zu schnell gehandelt? Wieso lief das zusammentreffen so gut ab und zusammen im Käfig, ist das dann so?

Nun hab ich die kleinen wieder getrennt. Habe ein paar Tage gewartet und gestern nochmal am gleichen neutralen Raum zusammengesetzt. Lief, genauso wie die male davor, gut.

Habt ihr ein Tipp für mich?!
Oder wäre es besser, die Großen in Ruhe zu lassen.

lg Florentina

ChampsElysa
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Integration

Beitrag von ChampsElysa » Mo 15. Jan 2018, 14:28

Hallo Florentina,

du hast bei deiner Integration einen wichtigen Schritt übersprungen. Nachdem die Treffen auf neutralem Gebiet über mehrere Strunden harmonisch verlaufen, wechselt man zunächst in den Auslauf des alten Rudels. Hier wird wieder klein angefangen, mit wenigen Minuten und dann jeden Tag ein bisschen gesteigert, bis man auch hier bei mehreren Stunden friedlichem Zusammensein angekommen ist. Erst danach werden alle in den gemeinsamen Käfig gesetzt.
Der Auslauf der Alten ist schon so eine Art Revier, in dem sie die Kleinen erstmal akzeptieren müssen, bevor es in den Bau geht.
Also lasse nun am besten nochmal ein paar Treffen auf neutralem Boden stattfinden, bis es wieder mehrere Stunden harmonisch ist, und dann wechsle in den bekannten Auslauf.

Hattest du im neutralen Audlauf irgendwelche Häuschen? Auch das sollte jeweils immer gesteigert werden. Zuerst keine Häuschen, damit es keinen Streit gibt, dann eines mit vielen Ausgängen, damit es etwas gibt, was „eingenommen“ werden kann, aber alle gefahrlos herauskommen und keiner bedrängt wird. Und mit der Zeit dann mehr Zubehör. Im bekannten Auslauf dann das Selbe.

Viel Glück bei deiner weiteren Integration :)

Benutzeravatar
Florentina
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: So 14. Jan 2018, 19:18
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Integration

Beitrag von Florentina » Mo 15. Jan 2018, 16:13

Vielen Dank für deine Antwort.
Leider haben die alten keinen bekannten Auslauf..
Ich habe sie immer mal wieder wo anders laufen lassen: Im Bett, in der Küche, im Bad oder auch auf der Couch.
Wie also soll ich das machen ?

Ryuzaki
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 21:45

Re: Integration

Beitrag von Ryuzaki » Mo 15. Jan 2018, 17:04

Hallo,
ich würde dann einfach die Inti-Treffen da weiter machen, wo das alte Rudel am öftesten Auslauf hat. Oder wo es gut passt. Wenn die Alten den Bereich kennen und da oft sind, müssten sie ihn als ihr Revier ansehen.

Benutzeravatar
Florentina
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: So 14. Jan 2018, 19:18
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Integration

Beitrag von Florentina » Mo 15. Jan 2018, 18:19

Hallo,
gerade hatten ich die Nasen nochmals zusammen im nicht bekannten Bereich. Auch wieder alles Super. Habe diesmal auch einen Karton mit 2 großen Ein/Ausgängen dazugestellt.

Wäre es denn einfacher, wenn ich einen komplett neuen Käfig kaufe und alle 4 gleich zusammen dort rein tue?

lg Florentina

ChampsElysa
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Integration

Beitrag von ChampsElysa » Di 16. Jan 2018, 12:02

Hallo Florentina,

ich würde auch, wie Ryuzaki, sagen, dass du dann einfach den Bereich nimmst, an dem sie am öftesten laufen dürfen und den sie dann am wahrscheinlichsten als ihr Revier ansehen. Beziehungsweise, wenn das deiner Meinung nach pberall gleich ist, nimmst du den, der am praktischsten für dich ist. Es sollte nur am Anfang kein zu großer Bereich sein. Also wenn deine Küche 15 Quadratmeter groß ist und sie auf alle Regale klettern dürfen, solltest du vielleicht besser zuerst einen Teil absperren.

Ein neuer Käfig wäre natürlich die ideale Variante, weil es dann für alle komplett neu ist. Aber es ist kein Muss. Man kann ja nicht bei jeder Inti einen neuen Käfig kaufen. Aber wenn du sowieso darüber nachgedacht hast, dir einen anderen anzuschaffen, wäre das natürlich der ideale Zeitpunkt. ;)
Der Zwischenschritt mit dem bekannten Auslauf ist aber trotzdem nötig, damit sie sich gegenseitig akzeptieren und bereit sind als Rudel zusammen zu leben.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Florentina
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: So 14. Jan 2018, 19:18
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Integration

Beitrag von Florentina » Do 18. Jan 2018, 19:01

Danke für eure Antworten, ich werde es nun mal auf dem Sofa probieren und hoffe das es klappt. Ich möchte eig nicht noch einen Käfig kaufen und eig sagt man ja dass mädles beim integrieren nicht so anspruchsvoll sind. aber wenn es dann immer noch nicht klappt, will ich sie auch nicht zu sehr stressen und einen käfig dazu kaufen

Benutzeravatar
Florentina
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: So 14. Jan 2018, 19:18
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Integration

Beitrag von Florentina » So 21. Jan 2018, 09:44

Seit gestern leben alle 4 nun im Hauptkäfig. Die erste stunde war alles gut, dann hat Emma angefangen, die beiden kleinen immer auf den Rücken zu legen, sobald sie an ihr vorbeigelaufen sind und quiken. ist das normal?
die kleinen nerven die großen schon etwas. hängen ihnen immer am schwanz und ziehen dran. ist das auch normal?

bitte um antworten

DvD
Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: 67227

Re: Integration

Beitrag von DvD » So 21. Jan 2018, 11:03

Hi,

sagen wir mal so: nicht unbedingt ungewöhnlich.
Umdrehen ist Dominanz. Umdrehen gefallen lassen ist Unterwerfung.

Am Schwanz hängen, bedeutet nachlaufen oder zwicken/beißen?

Grüße

Benutzeravatar
Florentina
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: So 14. Jan 2018, 19:18
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Integration

Beitrag von Florentina » So 21. Jan 2018, 11:45

DvD hat geschrieben:Hi,

sagen wir mal so: nicht unbedingt ungewöhnlich.
Umdrehen ist Dominanz. Umdrehen gefallen lassen ist Unterwerfung.

Am Schwanz hängen, bedeutet nachlaufen oder zwicken/beißen?

Grüße
ja die kleinen beißen den großen in den schwanz.
ich bin unsicher, und weiß nicht genau wie das weiter gehen soll.
Emma hat die kleinen nicht mehr in ihr haus reinlassen.
muss ich das einfach mit angucken oder läuft da was schief?!
ich hab die kleinen grad wieder getrennt. jetzt schlafen alle

Antworten