Kokoswolle

Fragen und Tipps rund um die Einrichtung des Käfigs und die optische Gestaltung des Freilaufgebiets.

Moderatoren: chrisberlin, Asli

Antworten
Silbermilch
Moderattor
Beiträge: 122
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Kokoswolle

Beitrag von Silbermilch » Mo 9. Mär 2015, 15:59

Hallo Cathlean,

ich denke, es ist ein großer Unterschied, ob die Ratten in der Kokoswolle schlafen/pinkeln/Futter bunkern/etc. oder ob sie das Kokosseil zum Klettern benutzen. Ich würde mir da an deiner Stelle also keine Sorgen machen "/phpbb/images/smiles/icon_wink.gif"> [addsig]

gabriele
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: So 18. Dez 2016, 09:28

Können die Ratten im Keller wohnen?

Beitrag von gabriele » Sa 10. Okt 2015, 22:19

Hallo zusammen,

meine Jungs haben zwei Ratten (Ratz und Rübe), der Käfig steht bei dem einen im Zimmer. Nun haben beide wohl eine leichte Allergie entwickelt "/phpbb/images/smiles/icon_frown.gif"> Sagt zumindest der Arzt.
Auf alle Fälle können beide nicht mit den kleinen in einem Zimmer schlafen.

Weggeben wollen wir die beiden aber auch nur sehr ungerne, eigentlich gar nicht. Im Wohnzimmer mag ich sie obwohl sie echt drollig sind dann auch nicht haben.

Meine Idee wäre jetzt der Keller. Nicht falsch verstehen, das ist ein dunkles Verlies, da ist es hell und im Winter ist auch eine Heizung da.

nur haben sie da unten halt nicht so viel Action (wer weuß vielleicht sind sie ganz froh drum) Im Kinderzimmer ist halt immer was los, selbst wenn sie im Käfig sind.

Das Klavier von meinem anderen Sohn steht auch da unten, also eher erweieter Wohnraum, statt Keller "/phpbb/images/smiles/icon_wink.gif">

LG Gaby

Vigdis
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Können die Ratten im Keller wohnen?

Beitrag von Vigdis » Sa 10. Okt 2015, 23:06

Huhu Gabi,

ich finde die Idee ehrlich gesagt nicht so gut. Im Keller werden sie sicher weniger beachtet. Und Ratten möchten schon Anteil am Leben ihrer Menschen haben. Meine scharren immer schon mit den Pfoten, wenn ich mich mal verspäte. Wäre denn gewährleistet, dass deine Söhne trotz ihrer Allergie ein paar Stunden am Tag mit ihnen spielen können?

Rattengerechter fände ich, dass ihr den Beiden ein Leben in einem Rudel ermöglicht. Mit anderen Kumpelchen würden sie sich sicher pudel.. äh rattenwohl fühlen. Falls ihr euch dafür entscheidet, könnt ihr versuchen sie hier im Forum zu vermitteln. Wenn ihr sie dennoch behalten wollt, solltet ihr noch zwei dazu integrieren. Ratten sind Rudeltiere, deswegen sollten es immer mind. drei Tiere sein. [addsig]

silver
Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Können die Ratten im Keller wohnen?

Beitrag von silver » So 11. Okt 2015, 11:22

Hallo,

ich halte es für keine gute Idee, die Ratten in den Keller zu stellen, weil sie dort einfach ziemlich auf dem Abstellgleis stehen. Fairer den Tieren gegenüber wäre es dann, sie über das Forum zu vermitteln.
Ich weiß nicht, wie euer Keller räumlich so ist, aber ich hätte auch Bedenken, dass es zu laut für die Ratten ist, wenn dein Sohn Klavier spielt.

Warum können die Ratten nicht im Zimmer des anderen Sohnes stehen? [addsig]

Serena-t
Mitglied
Beiträge: 2290
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Bielefeld

Können die Ratten im Keller wohnen?

Beitrag von Serena-t » So 11. Okt 2015, 12:23

Hallo,

wenn beide Jungs allergisch auf die Ratten sind, würde ich auch sagen, Ihr solltet sie vermitteln.

Wenn schon eine Allergie da ist, kann man die durch das ständige ausgesetzt sein der Allergieauslöser verschlimmern, was nicht gut ist und gerade bei Kindern umso mehr.
Aber täglicher Kontakt müsste weiterhin täglich zu den Ratten sein: Oder übernimmst statt Deinen Kindern nun Du das tägliche Bespaßen und täglich mind. 2 Stunden Auslauf und Käfigreinigung etc.?
In dem Fall hätten Deine Jungs ja aber sowieso nichts mehr von den Ratten und würden sie sicher auch bei Vermittlung nicht vermissen.

Dazu kommt, dass die Ratten aktuell nur zu zweit sind.
Das sollte möglichst bald geändert werden, weil Paarhaltung nichts für Ratten ist und ein Rudel beginnt erst ab 3 Tieren.
Aber bei schon vorhandenen Allergien noch weitere allergie-relevante Tiere ins Haus zu holen, ist kontraproduktiv.
D. h. auch den Ratten könntet Ihr ein artgerechtes Leben - im Rudel - nur durch Vermittlung wirklich ermöglichen.


_________________
\"2">[b]Grüßle von Tanja[/b] \"1">und \"#0000CC">Jari , \"#990000">Hawis \"#990000">Schredder ---- \"#990000">Stöpsel \"#990000">Jarin ---- \"#990000">Caya , \"#990000">Akela \"#990000">Caillean ---- \"#0000CC">Gawen , \"#006400">Jelani , \"#006400">Taris \"#006400">Yascha ---- \"#006400">George , \"#0000CC">Finn , \"#0000CC">Romeo , \"#006400">Aljoscha , \"#006400">Mischa \"#0000CC">Drake --- und 74 unvergessene Ratten
\"3"> \"darkred">[b]Bei der Notrattenhilfe Bielefeld Umgebung suchen - rund 100 - Ratten ein zu Hause!!! [/b] "/smilies/Tierisch/zurimor02.gif" BORDER="0">
\"2"> \"darkred">[i]Schaut in der Vermittlung oder meldet Euch bei mir, wenn Ihr auf der Suche seid ...[/i]

1>[ Diese Nachricht wurde ge ndert von: Serena-t am 2015-10-11 10:24 ]

gabriele
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: So 18. Dez 2016, 09:28

Können die Ratten im Keller wohnen?

Beitrag von gabriele » So 11. Okt 2015, 23:31

ohje "/phpbb/images/smiles/icon_frown.gif">

das mit dem Rudel wusste ich nicht, nur das man Ratten nicht alleine halten soll. Wir haben die Brüder ursprünglich nur für 2 Wochen urlaubspflege genommen. Seither wohnen sie hier "/phpbb/images/smiles/icon_wink.gif">

Die tägliche bespassung klappt ganz gut, nur eben schlafen nicht, da bekommen die Jungs dann schlecht luft.
Und sind dann natürlich unleidlich.

eine möglichkeit wäre auch noch der Flur vorm Kinderzimmer. Da ist es aber eher düster, bestimmt auch nicht das ware "/phpbb/images/smiles/icon_frown.gif">


aber meint ihr wirklich den beiden fehlt eine 3. Ratte? Wie gesagt das wusste ich nicht. aber die beiden sind jetzt seit fast 2 jahren zu zweit.

vielleicht habt ihr aber recht u d es wäre doch besser zu versuchen die süßen zu vermitteln "/phpbb/images/smiles/icon_frown.gif">

ich bespreche das mal mit den Jungs.

Vigdis
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Können die Ratten im Keller wohnen?

Beitrag von Vigdis » Mo 12. Okt 2015, 20:01

Hallo Gaby,

die Süßen gehen zu lassen ist nie schön. Egal aus welchem Grund. Die Unterbringung in einem dunklen Flur finde ich auch suboptimal. Möglicherweise ist er auch noch zugig?

Zur Paarhaltung kann ich nur sagen, dass ich auch nicht mein ganzes Leben nur mit einem Menschen verbringen möchte. Mein Jon zB hat die ersten 13 Monate nur mit seinem Bruder verbracht. Im Rudel hat er sich dann einen anderen besten Kumpel gesucht... Versucht im Wohl der Tiere zu entscheiden. [addsig]

Agouti
Mitglied
Beiträge: 485
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Können die Ratten im Keller wohnen?

Beitrag von Agouti » Mo 12. Okt 2015, 21:05

Heja,

handelt es sich bei der Allergie denn um eine Allergie gegen Ratten oder kann es sich evtl. auch um eine Allergie gegen das Rattenfutter, die Ratteneinstreu oder anderes rattiges Zubehör handeln? Oder sind deine Kinder evtl. Hausstauballergiker?
Wie hat der Arzt denn die Allergie festgestellt und was sagt er bzgl. Rattenhaltung?

Wenn es eine Rattenallergie ist, dann nützt mWn auch das Umsiedeln in einen anderen Raum nicht. Die Allergene sind auf Dauer überall. Im Teppich, den Wänden, in Polstermöbeln... die breiten sich einfach aus. In der gesamten Wohnung bzw. im Haus.

Und eine Allergie wird in den seltensten Fällen besser, wenn der Allergiker ständig den Allergenen ausgesetzt wird. Im Gegenteil, sie verschlimmert sich mit der Zeit.

Wenn es sich um eine Allergie handelt, dann würde ich die beiden in gute Hände vermitteln. Im Sinne der Kinder und im Sinne der Ratten.

Viele Grüße
Agouti

Antworten