Reicht Ferplast Furet Tower für 4 Ratten?

Fragen und Tipps rund um die Einrichtung des Käfigs und die optische Gestaltung des Freilaufgebiets.

Moderatoren: the g.u.p., Das Team

Antworten
socaru
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Reicht Ferplast Furet Tower für 4 Ratten?

Beitrag von socaru » Mo 30. Jan 2017, 09:22

Hallo Zusammen,

ich habe ein Selbstbau, welcher langsam seinen Geist aufgibt.
Nun überlege ich mir den Ferplast Furet Tower anzulegen. Ich habe jedoch Zweifel, dass es zu wenig Etagen hat? (gesamt 2).
Was denkt ihr, reichen die Etagen, wenn ich dann in die Höhe ganz viele Fleece Decken spanne, Hängematten aufhänge, Röhren montiere etc.?

Ich habe mir alternativ überlegt Kaskadendom zu kaufen - dies wäre mir jedoch doch etwas zu teuer, wenn es günstiger ginge, wär es ganz toll.

Mein Hauptgedanke ist, dass ich gar kein Holz (trotz Lack) als Etage verwenden möchte. Die riechen mir zu schnell...

Danke
socaru

silver
Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Reicht Ferplast Furet Tower für 4 Ratten?

Beitrag von silver » Mo 30. Jan 2017, 09:41

Hallo,

Du solltest schon alleine aufgrund der Fallhöhe je eine Volletage im Tower einziehen. Außerdem nützt der riesige Käfig deinen Ratten nichts, wenn das große Volumen nicht genutzt werden kann.
Siebdruckplatten sind teurer, nehmen den Geruch aber nicht an. Vielleicht schaust du mal danach.
Hängematten sind niemals ein Ersatz für Etagen.

Ansonsten kann ich dir nur raten, dir das gute Stück mal live irgendwo anzuschauen bevor du ihn kaufst. Versuche wirklich mal überall im Käfig ranzukommen... Du wirst feststellen, dass das etwas mühsam ist.

Als Alternative zu einem Neukauf des Kaskadendöme kannst du auch einen Gebrauchtkauf in Erwägung ziehen

Liebe Grüße
silver
LG
silver

Rirukja
Mitglied
Beiträge: 280
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Reicht Ferplast Furet Tower für 4 Ratten?

Beitrag von Rirukja » Sa 4. Feb 2017, 18:36

Hi,

ich hatte nun schon den Ferplast Tower und die Döme als Domizile. Ziehe die Döme dem Tower definitiv vor. (Erreichbarkeit --> putzen, einfangen etc.) Aber der Preis ist meist saftig und die Treppen können schon ordentlich klappern. Für Pflegestellen sind die Döme vorzuziehen, weil man leicht, jedes Modul abtrennen kann. Der Furet ist viel leichter und schneller abbaubar und so in der Badewanne oder Dusche relativ unaufwändig zu reinigen. Großes Problem beim Tower ist einfach, dass dieses Verbindungsloch da ist, und wenn du irgendwann alte Tiere hast, kommen die da nicht mehr hoch oder runter. Scheue Tiere sind im Tower eine Katastrophe. Eine Freundin hat ihren Tower mal so umgebaut, dass sie eine ganze Gitterseite herausnehmen konnte. Hat das mit kleinen Hölzern uns so stabilisiert.

Als schöne Alternative zu beiden Käfigvarianten, die zudem noch verschiebbar und einfach zu reinigen ist, ist die Savic Suite Royal. Dort musst du nur auf die Treppen achten. Die sollten mit Stoff umwickelt werden oder ausgetauscht. Persönlich finde ich, gerade für Kleinrudelhater die Suite optimal. Du kommst überall ran, hast Streuleisten, kannst wirklich auf allen Ebenen Hängematten verteilen - das geht im Dom nur schwierig und wenn mal was rausfliegt, kann man den wegrollen. :)

Luszy
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Reicht Ferplast Furet Tower für 4 Ratten?

Beitrag von Luszy » So 5. Feb 2017, 23:53

Ich hab den Savic. Und kann den echt nur empfehlen. Super preis-leistungsverhältnis finde ich.

Ja. Für die treppen kann man auch fertige passende überzieher kaufen (wenn man es so wie ich stylisch will znd nähen hasst). Weiß nicht ob ich werbung machen darf. Aber ist ein kleiner shop der nur ratten kuschelsachen verkauft :D.

Hab auch 4 ratten und noch eine zwischenebene eingezogen usw. Mit der suite kann man echt viele renn- und Rückzugsmöglichkeiten schaffen wenn man noch etwas rumbastelt.

SternFuchs
Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Reicht Ferplast Furet Tower für 4 Ratten?

Beitrag von SternFuchs » Mo 6. Feb 2017, 08:24

Hallo!
Der Furet Tower hat grob geschätzt etwas über 900 Liter Volumen und ohne weitere Zwischenebenen knapp 1,2 qm Lauffläche. Laut den unterschiedlichen Käfigkalkulatoren würde beides für 4 Rätze ausreichen, wobei natürlich mehr Lauffläche durch weitere Ebenen nie schadet. Allerdings sollte man auch die Klettermöglichkeiten nicht durch zu viele Vollebenen nehmen. Ich würde mir Zwischenebenen aus Holz im Baumarkt passend sägen lassen und dann zuhause mit einer Stichsäge U- oder H-Förmig ausschneiden (Schnittkanten abschmirgeln nicht vergessen und ggf. auch lackieren) so das die Rätze außen am Gitter hochklettern können. Einhängen kann man die Ebenen mit Schrauben oder Nägeln.

Alternative (neben anderen hier und in der Sammlung der Kaufkäfige aufgeführten) wäre auch noch, mehrere kleinere und ggf. baugleiche Gehege durch übereinander Stapeln oder Rohre miteinander zu verbinden. Das dürfte einfacher und auch kostengünstiger sein als nach einem Gehege zu suchen das allein alle Kriterien erfüllt.

LG
SternFuchs*

socaru
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Reicht Ferplast Furet Tower für 4 Ratten?

Beitrag von socaru » Mo 6. Feb 2017, 13:13

Danke allen für eure Tipps!

Wo erhalte ich Savic Suite Royal in der Schweiz? Bei uns scheint er genau so teuer zu sein wie ein Dom... :-(

MartinaJ
Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 21:25

Re: Reicht Ferplast Furet Tower für 4 Ratten?

Beitrag von MartinaJ » Mo 6. Feb 2017, 14:19

Klar reicht der Tower für 4 Ratten, ich hatte da schon 10 drinnen.

Der Kaskadendom ist doch deutlich kleiner oder nicht?

Rirukja
Mitglied
Beiträge: 280
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Reicht Ferplast Furet Tower für 4 Ratten?

Beitrag von Rirukja » Mi 8. Feb 2017, 20:44

Ja, der Dom hat andere Maße und eine kleinere Grundfläche. Er ist ein paar Zentimeter breiter doch dafür deutlich weniger tief.

Antworten