Löschung von Beiträgen

Wie läuft das mit Forum/Chat/Community? Fragen und Tipps zur Bedienung.
Kritik, Lob und Verbesserungsvorschläge bitte in Anregungen, Lob und Kritik

Moderator: Technikteam

Löschung von Beiträgen

Beitragvon SternFuchs » Sa 28. Jan 2017, 23:46

Hallo!
Bekomme ich eine Nachricht wenn ein von mir verfasster Beitrag vom Admin bearbeitet, gelöscht oder der komplette Thread gelöscht wird?
Ich bekomme einen heute von mir verfassten Beitrag zu einem älteren Thread nicht mehr angezeigt und wüsste gern ob das Absicht oder ein technischer Fehler ist.
LG
SternFuchs*
SternFuchs
Mitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Löschung von Beiträgen

Beitragvon Varatweety » So 29. Jan 2017, 00:00

Hallo!
Nein, in der Regel gibt es keine Nachricht.

Da du nicht geschrieben hast, um welchen Beitrag geht, kann ich dir auch nicht weiterhelfen.

GuterRatt hatte dir aber auch bereits angekündigt, dass ggf. Beiträge von dir kommentarlos gelöscht werden.
Viele Grüße, Varatweety
Varatweety
Administrator
 
Beiträge: 1143
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Löschung von Beiträgen

Beitragvon KaetheK » So 29. Jan 2017, 00:31

, dass !!!

Wenn du so bedacht bist auf Gerechtigkeit, wäre es nur fair den armen nicht vorhandenen Kommata Beachtung zu schenken und diese auch zu verwenden (oftmals in Begleitung eines "dass").

Wir wollen doch, dass (KOMMA DASS) auch alle User und insbesondere das tyrannische Verwaltungsteam deine geistreich wertvollen Posts auch korrekt entziffern kann!

*und wieder raus*

Don't feed the trolls! :geek:
KaetheK
Mitglied
 
Beiträge: 169
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Willkürliche Löschung von Beiträgen

Beitragvon SternFuchs » So 29. Jan 2017, 10:47

Hallo!
Auch hier wurde nun ein nicht gegen die NUB verstoßender Beitrag von mir ohne Kommentar oder Erklärung gelöscht während obiger "Beitrag" trotz völliger Themenfremdheit, beleidigend gemeinter Bemerkungen und Meldung meinerseits (wie auch mehrere weitere entsprechende Beiträge) immer noch lesbar ist. Was soll das?

VG
SternFuchs*
SternFuchs
Mitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Löschung von Beiträgen

Beitragvon SternFuchs » So 29. Jan 2017, 11:16

Hallo nochmal!
Varatweety hat geschrieben:...Nein, in der Regel gibt es keine Nachricht.

Der Übersichtlichkeit halber wäre es hilfreich wenn wenigstens ab und zu ein Hinweis auf Löschungen erfolgen würde. Wenn Ihr weiterhin willkürlich scheinend beispielsweise Richtigstellungen meinerseits löscht während die Unterstellungen auf die sie sich bezogen stehenbleiben fällt es leicht immer wieder neue Unterstellungen zu konstruieren und meine Aussagen so umzudeuten wie ich sie nie gemeint habe. Liebe Admins: Das ist boßhafte Manipulation! Unternehmt endlich mal angemessene Schritte dagegen!

VG
SternFuchs*
SternFuchs
Mitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Löschung von Beiträgen

Beitragvon roeckva » So 29. Jan 2017, 19:34

Hi guten Abend,

So ganz erschließt sich mir nicht der Sinn warum tagtäglich dieses Forum irgendwie bombardiert wird mit Infos und Hinweisen die letztendlich den ein oder anderen mehr oder weniger nicht interessieren.

Man kann ja durchaus sein eigenes Forum aufmachen,und da allen Leuten etwas besseren belehren.
Wäre zumindest eine Maßnahme :mrgreen: denke das Admin Team würde sich den ein oder anderen Tag darüber freuen daß man sieht wie es man besser. 8-)

mhh grübelnde Grüße Sandra
roeckva
Mitglied
 
Beiträge: 363
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Löschung von Beiträgen

Beitragvon SternFuchs » Mo 30. Jan 2017, 04:35

Hallo Sandra,

das Forum hat derzeit durch die Umstellung noch einiges an technischen Problemen und schon seit langem meiner Ansicht nach juristische Probleme. Nur weil die Mehrheit sich davon nicht betroffen fühlt verschwinden diese Probleme aber nun mal nicht von ganz allein. Irgendwer sollte sich also drum kümmern und die dazugehörige Popokarte hat man mir geschickt zugesteckt.

Was das von Dir als "bombardieren mit Beiträgen" bezeichnete anbelangt: Würde man die beschriebenen Probleme mal verstehen und entsprechend drauf reagieren könnte nicht nur ich mir reichlich Schreibarbeit ersparen. Stattdessen wird selektiv gelesen, sich in meine aus dem Zusammenhang gerissenen Aussagen wüste Unterstellungen hineingedichtet und diese dann in teils beleidigender (und somit den klar definierten Teilen der NUB widersprechender) Form wiedergegeben. Der eine schreibt ich hätte was behauptet, der nächste schreibt es ab und dichtet es noch etwas um und schon heißt es "alle Anderen sehen doch das du allein solchen Unfug schreibst". Um die Verwirrung noch zu komplettieren und mir jegliche Möglichkeit der Richtigstellung zu nehmen werden dann zweifelsfrei den NUB widersprechende Beiträge anderer trotz Meldung meinerseits nicht gelöscht. Stattdessen konstruiert man sich in den schwammig definierten und von mir deshalb kritisierten Teil der NUB irgendwelche Verstöße meinerseits hinein und benutzt das als Rechtfertigung um meine Beiträge ohne Erklärung oder wenigstens Hinweis zu löschen oder entsprechende Threads zu schließen (vorzugsweise direkt nachdem man meinen "Kritikern" nochmal schnell das letzte Wort erteilt hat). Laut NUB wäre es sogar zulässig meine Beiträge zu bearbeiten, also sie sinnentstellend zu verändern (wie gesagt ohne Meldung oder Hinweis)...

Wie soll ich jetzt Deiner Meinung nach angemessen darauf reagieren? Soll ich der gebetsmühlenartig wiederholten Aufforderung gar nichts mehr zu schreiben nachkommen und damit den paar Foristen recht geben die sich hier als Mehrheit aufspielen und glatte Lügen über mich verbreiten? Nope! Nicht mit mir!

Ich hatte es in einem anderen, leider wohl komplett gelöschten Thread von 2012 schon geschrieben. Dort stand (sinngemäß):

Wer sich hier im Forum wohlfühlt der schreibt viel, wer sich weniger wohlfühlt schreibt weniger und wer sich gar nicht wohlfühlt sucht sich was anderes.

Ich sehe das eher umgekehrt: Wenn mir "was stinkt" schreibe ich was dagegen. Da mich aktuell sehr viel stört schreibe ich auch entsprechend viel. Wenn mich nichts stört lese ich in der Hauptsache. Was sollte ich auch noch schreiben? Angeblich ist doch alles schon tausendmal gesagt und abgeklärt (Stichwort: Breiter Konsens).

Also könnte man mich als "wohlfühl-Indikator" nehmen. Schreibe ich wenig dann ist das Forum lebendig, gesund und in Ordnung. Geht mein Beitragszähler hoch sollte man was tun (allerdings nicht ihn durch willkürliches Löschen wieder runtersetzen).

LG
SternFuchs*
SternFuchs
Mitglied
 
Beiträge: 158
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Löschung von Beiträgen

Beitragvon Admin » Mo 30. Jan 2017, 07:51

Hallo SternFuchs,
wir haben wunschgemäß den gesamtem Thread "Eine Diskussion findet nicht statt" gelöscht. Wir werden uns nicht damit beschäftigen, welche Positionen und Meinungen allgemeiner Art sind, welche als stilistisches Mittel zur Hervorhebung einer eigenen Aussage verwendet worden sind und welche ggf. von allen Seiten im Eifer der Diskussion übertrieben dargestellt worden sind. Eine einzelne Bewertung werden wir nicht vornehmen. Dies sprengt den zeitlichen Rahmen, Diese Zeit nutzen wir zur weiteren Übertragung von Beiträgen aus dem alten Forum und zum Update auf eine neue Version. Daher haben wir den gesamten Beitrag gelöscht.

Im Beitrag "Verwarnungen, gelbe und rote Karten" haben wir ebenfalls alle Beiträge gelöscht, außer unserer Ankündigung. Hier gilt das gleiche wie oben.

Darüber hinaus haben wir weder in der Vergangenheit noch werden wir dies in der Zukunft öffentlich machen, warum wir wie intern was entscheiden haben. Dies ist unsere Entscheidung, die wir stets im großen Kreise abwägen und uns niemals leicht machen. Gibt es dem betreffenden User etwas mitzuteilen, werden wir dies auch machen, wenn nicht, dann nicht.

Diesen Punkt werden wir auch nicht weiter diskutieren. Punkt.
Viele Grüße,
Admin
Admin
Mitglied
 
Beiträge: 356
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 14:51


Zurück zu Fragen zu Forum, Chat und Community

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast