Ratten zähmen

Hier sind Fragen zum Verhalten der Ratten untereinander (z.B. Integration, Zähmung), aber auch gegenüber dem Menschen richtig.

Moderatoren: chrisberlin, Asli

Antworten
JannikR
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So 24. Mär 2019, 06:47

Ratten zähmen

Beitrag von JannikR » So 24. Mär 2019, 06:51

Hallo :)

Ich habe mir mit meiner Freundin 4 Jungs aus einer Zoohandlung geholt. Vorab hatten wir uns über Monate darauf vorbereitet und den kleinen ein artgerechtes und großzügiges Zuhause bereitet. Die kleinen sind leider trotz aller Recherche nach einem halben Jahr noch immer nicht handzahm und schreckhaft. Einer beißt sogar gelegentlich. Dazu muss ich sagen, dass wir sehr vorsichtig mit den Süßen umgehen und er zum beißen zur Hand kommt. Wir können uns das merkwürdige Verhalten nicht erklären und suchen nach Tipps.

Liebe Grüße

kukima
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Ratten zähmen

Beitrag von kukima » So 24. Mär 2019, 09:50

Hallo,

wie sieht denn bei euch der Auslauf aus? Setzt ihr euch mit dazu? Ich kenn es eigentlich so, dass die kleinen dann ziemlich schnell selber Kontakt aufnehmen und auf einem herumzuklettern anfangen. Dann kann man sie auch immer mal wieder anfassen und kurz anheben, bis sie merken, dass gar nichts schlimmes passiert. Ich hatte noch nie welche aus dem Zooladen. Kann mir schon vorstellen, dass die das Handling nicht so gewöhnt sind. Aber eigentlich sollte irgendwann die Neugier siegen. Auch kleine Babies, die hier anfangs sehr scheu waren und die ich nach dem Auslauf richtig „jagen“ musste zum Einfangen, sind dann trotzdem schnell zahm geworden, kamen immer wieder zu mir und lassen sich jetzt super anfassen. Mit Leckerlies locken kann dabei natürlich auch nie schaden :D

Gruß, Anja

JannikR
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So 24. Mär 2019, 06:47

Re: Ratten zähmen

Beitrag von JannikR » So 24. Mär 2019, 12:55

Hey Anja,
der Auslauf geht von der mittleren Ebene der Voliere über eine kleine Brücke auf den großen Wohnzimmertisch. Da bieten wir allerlei Leckerbissen und abwechslungsreiches Rattenmobiliar. Ein paar Spielzeuge wie Bälle, Klorollen, Knabberstöcke und kleine Intelligenzspiele variieren von Tag zu Tag.
Wir sitzen dann dabei wenn sie möchten. Auf einem Stuhl sitzend können die Kleinen unsere Arme und Ärmel erkundigen. Bis auf unseren Beißer - den lasse ich nicht mehr in den Ärmel. An einigen Tagen ist unsere Anwesenheit allerdings nicht erwünscht und wir ziehen uns zurück. Erst dann kommen sie raus. Manchmal aber auch gar nicht.

Benutzeravatar
chrisberlin
Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ratten zähmen

Beitrag von chrisberlin » So 24. Mär 2019, 15:26

Hallo Jannik,
ihr habt da eine ungewöhnliche Auslaufvariante. bei mir ist der Auslauf so groß das ich mich hineinlegen kann und dann lese ich. es dauert nicht lange und dann wuselt es um mich herum und man kann dann super Kontakt aufnehmen. Mit leckerli locken ist immer gut. Gibt auch gesunde Varianten wie Haferecken die dann nicht zu dick machen. Nach einem halben Jahr kann man nur immer sagen Kontakt suchen. Vielleicht Tshirt und dann Pulover rüber, alte Sachen und die Ratten daziwschen krabbeln lassen. Und auch das rausnehmen mit ihnen üben.

Bei dem Beißer, es gibt Ratten die vorsichtig sind bei der Kontaktaufnahme und es gibt welche die sind da eher stürmisch. Hier würde ich unter Umständen mit dem Handschuh das rausnehmen üben ihn dann aber ohne Handshuh weiter kontakten lassen. Wenn er dann egal wohin beißt hat er ein Problem. Da könnte man es mit Bachblüten versuchen. Ich kann da einen Kontakt vermitteln wenn gewünscht, die kennt sich sehr gut damit aus.

JannikR
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So 24. Mär 2019, 06:47

Re: Ratten zähmen

Beitrag von JannikR » So 24. Mär 2019, 18:25

Ja der Auslauf ist als vorrübergehende Lösung gedacht damit sie überhaupt aus dem Käfig kommen. Auf den Boden wollen sie nicht. Auf den Tisch kamen sie zögerlich und bleiben nie lange dort. Aber aller Anfang ist schwer. Mit den kleinen Nasen braucht man wohl mehr Geduld. Oooooooder aber wir machen irgendetwas falsch. Wenn möglich poste ich gern unsere Voliere + Auslauf.

kukima
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Ratten zähmen

Beitrag von kukima » So 24. Mär 2019, 19:14

Hallo,

also bei uns steht der Inti-Käfig für neue Ratten eigentlich immer erhöht. Auslauf ist auf dem Boden (man kann ja einen kleinen Bereich dafür absperren und sich direkt mit auf den Boden setzen). Nach ein paar Tagen grabsche ich die kleinen einfach und setze sie in den Auslauf. Das hat bisher immer ganz gut geklappt. Die merken auch ganz schnell, wo das Käfigtürchen ist und kommen dann schon gucken. Jedenfalls ist es gerade auch für mögliche Tierarzt-Besuche sehr wichtig, dass sie sich einigermaßen anfassen lassen. Da würde ich nicht allzulange abwarten, dass sie selber kommen, sondern einfach mal beherzt zugreifen. Meine persönliche Meinung. Aber wie gesagt, ist es wirklich wichtig, dass sie es kennenlernen und sich ans anfassen gewöhnen. Und das klappt hier immer am besten, wenn sie im Auslauf für den Anfang selber auf einem rumklettern können.

Viele Grüße

Ratafia
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Ratten zähmen

Beitrag von Ratafia » Mo 25. Mär 2019, 14:56

Hallo,

wenn es am Anfang mit dem Rausholen aus dem Käfig noch nicht so klappt, kann man auch ein Häuschen mit Boden oder einen kleinen Karton hinhalten, meistens gehen Ratten da bereitwillig rein, und dann in den Auslauf setzen. Ich hatte mal einen, der sich auch nicht fangen ließ, aber gerne in einem aufgehängten Hosenbein schlief. Da habe ich einfach immer das Hosenbein abgenommen und mit ihm in den Auslauf gelegt. Am besten, man macht den Käfig dann zu, damit sie nicht gleich wieder verschwinden können. Und dann einfach mit reinsetzen und abwarten. Und die erwähnten Leckerchen (z. B. ein Teller mit Joghurt) können auch nicht schaden.

Liebe Grüße
Ratafia

Hippo
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06

Re: Ratten zähmen

Beitrag von Hippo » Di 26. Mär 2019, 20:08

Hallo Jannik!

Beim Zähmen von Ratten führt nach meiner Erfahrung Aufdringlichkeit eher zum Ziel als Zurückhaltung. Meine ersten Ratten waren starke Angstbeißer, die später sehr zahm und zutraulich waren.

Du schreibst, dass du den Beißer nicht mehr in den Ärmel lässt. Bist du von ihm mal gebissen worden, als er im Ärmel war?
Die Ratten im Ärmel zu haben, war bei mir damals gerade eine Methode, die sich bewährt hat. Auch zu ihren bissigen Zeiten bin ich damals nie von einer Ratte im Ärmel gebissen worden. Zwei der drei Ratten waren gerne im Ärmel, als Anfassen noch mit blutigen Bissen abgewehrt wurde. Ich habe sie damals zunächst mit bisssicherem Griff in den Ärmel gesteckt, später gingen sie auch selbst rein, wenn ich ihnen den Ärmel offen hin hielt.

Mit Handschuhen habe ich keine guten Erfahrungen gemacht - und meine damaligen Ratten wahrscheinlich auch nicht. Als Igor bereits sehr zahm war, hat er durch Arbeitshandschuhe durch gebissen, die ich dafür nur anhaben musste, ohne ihn anzufassen.

Grüße
Hippo

Jessica27
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Fr 19. Apr 2019, 18:34

Re: Ratten zähmen

Beitrag von Jessica27 » Fr 19. Apr 2019, 19:23

Hallo ich hoffe auf Hilfe und Tipps ,
ich habe mir vor ca 1woche 2 Ratten Damen von privat geholt.
ich war sehr geschockt als mir die vorbesitzer erzählten das die beiden voll auf Milchschnitte Roche Raffaello Kinderrigel stehen und Obst und Gemüse
verabscheuen würden ,mein Sohn 17 und ich waren so geschockt das wir nichts mehr sagen konnten und einfach nur die beiden Damen genommen haben und gegangen sind . Als ich Samstag in den Käfig schaute war die Albino sehr zurück gezogen und die andere sehr neugierig aber doch ängstlich,ich wollte dir beiden auch ersteinmal in ruhe ankommen lassen und dachte mir Sonntag werde ich mal Kontakt aufnehmen ,leider kam mir die Albino Dame taumelt entgegen kippte um und zuckte woraufhin ich sofort zum Tierartzt bin und mir schon dachte das sie das nicht schaffen wird .
leider musste ich sie einschläfern lassen was mir so leid für die kleine tat ,aber es war die vernünftigste Entscheidung.Der Tierartzt sagte es deutet alles auf eine Feetleber hin was bei dieser Ernährung nicht verwundert.
so jetzt zur eigentlichen fragen die andere Rattendame sie bekam den Namen Lilli von meiner Tochter ist sehr aktiv und von Trauer keine Spur, sie liebt Gemüse- und auch Obst ich halte es ihr hin rede dabei und auch so mit ihr , sie schnappt sich das leckerchen und weg ist sie .
meine eigentliche frage ich weiss es braucht viel zeit und Geduld sie ist ca 6monate alt aber wie schaffe ich es das sie zahm wird bzw sie nicht immer sofort flüchtet ? und ist es sinnvoll ihr jetzt nach dem Schicksalsschlag schon eine neue Gefährtin bei zu setzten ?
Lilli ist so neugierig und es macht wirklich Freude sie zu beobachten und beim ansprechen schaut sie auch aber beim füttern zack leckerchen und weg.
Sorry für den langen Text , ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen .
LG Jessica

Charlesy
Mitglied
Beiträge: 1036
Registriert: Di 6. Dez 2016, 20:06
Wohnort: Waghäusel

Re: Ratten zähmen

Beitrag von Charlesy » Fr 19. Apr 2019, 19:41

Hallo Jessica,
wie schön, daß Du die Beiden zu Dir genommen hast! Lilli hast Du damit sicherlich das Leben gerettet - für das Binchen war es leider zu spät.
Zu deiner Frage: Ich würde Lilli schnellstmöglich Gesellschaft holen und zwar mindestens zwei Tierlein. Ratten sind Rudeltiere und um eine Rudelstruktur bilden zu können, müssen es mindestens drei sein, mehr wäre besser. Wo wohnst Du denn? Habt ihr Tierheime in der Umgebung?
Liebe Grüße,
Charlesy

Antworten